Sie sind hier: Startseite News

News

24.07.2024

Minister Laumann: So funktioniert es: Mit der Krankenhausplanung für Nordrhein-Westfalen sind wir bundesweit Vorreiter

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Berlin haben die nordrhein-westfälische Landesregierung und maßgebliche Akteure der Krankenhauslandschaft in Nordrhein-Westfalen nun eine positive Zwischenbilanz gezogen: Das nordrhein-westfälische Modell wirkt, führt zu den dringend notwendigen Strukturveränderungen und kann als Blaupause für die Krankenhausreform auf Bundesebene und die Planungen der anderen Bundesländer dienen.

Mehr…

24.07.2024

Chronische Nierenkrankheit (CKD) Geschlechtsunterschiede bei Prävention, Diagnose und Therapie beachten

Frauen mit einer chronischen Nierenkrankheit (CKD) erhalten eine schlechtere medizinische Versorgung als Männer: weniger Früherkennung, weniger Medikamente und weniger Dialysen. Dies zeigen aktuelle klinische Studien (1, 2). Für diese Unterschiede sei nicht allein das verschiedene biologische Geschlecht ausschlaggebend. Vielmehr stünden hier Genderaspekte wie Unterschiede in Wahrnehmung und Umgang mit Erkrankungen im Zentrum, sagt die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e. V. (DGfN). CKD erhöht das Risiko, schwerwiegende Begleiterkrankungen wie einen Herzinfarkt oder Schlaganfall sowie ein irreversibles Nierenversagen zu erleiden. Früherkennung und adäquate Therapie sind deshalb für eine gute Prognose entscheidend (3). Die DGfN fordert daher die Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Besonderheiten bei der Behandlung, in klinischen Studien und Leitlinien der CKD.

Mehr…

24.07.2024

KI-Chatbots im Krankenhaus? Diagnose-Fähigkeiten von Large Language Models getestet

Large Language Models bestehen medizinische Examen mit Bravour. Sie für Diagnosen heranzuziehen, wäre derzeit aber grob fahrlässig: Medizin-Chatbots treffen vorschnelle Diagnosen, halten sich nicht an Richtlinien und würden das Leben von Patientinnen und Patienten gefährden. Zu diesem Schluss kommt ein Team der Technischen Universität München (TUM). Das Team hat erstmals systematisch untersucht, ob diese Form der Künstlichen Intelligenz (KI) für den Klinikalltag geeignet wäre. Die Forschenden sehen dennoch Potenzial in der Technologie. Sie haben ein Verfahren veröffentlicht, mit dem sich die Zuverlässigkeit zukünftiger Medizin-Chatbots testen lässt.

Mehr…

24.07.2024

Abrechnungsbetrug: Schäden erreichen neuen Höchststand

Ein Schaden in Höhe von 17,6 Millionen Euro ist der DAK-Gesundheit durch Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen in den Jahren 2022 und 2023 entstanden – ein neuer Höchstwert. Mehr als 4.000 Fälle verfolgte das DAK-Ermittlungsteam in diesem Zeitraum, in fast jedem zweiten Fall war der Leistungsbereich Pflege betroffen. Die Spezialisten konnten in den vergangenen zwei Jahren Gelder in Höhe von 12,5 Millionen Euro zurückfordern.

Mehr…

23.07.2024

Neue Studie zeigt: Telemedizin kann Versorgungslücken nach geplanter Krankenhausreform schließen

Der Bosch Health Campus hat eine Machbarkeitsstudie zur Telemedizin in Baden-Württemberg beauftragt. Sie zeigt: Durch die geplante Krankenhausreform werden deutliche Versorgungslücken entstehen. Die gute Nachricht: Die Telemedizin kann diese Defizite nahezu vollständig schließen.

Mehr…

23.07.2024

Portugiesische Fakultät für Pharmazie startet 2. Auflage des Aufbaustudiengangs International Market Access

Die Fakultät für Pharmazie der Universität Lissabon in Portugal hat soeben die zweite Auflage des Postgraduiertenkurses über den Zugang zum internationalen Pharmamarkt gestartet. Dieser Kurs richtet sich an Fachleute mit und ohne Erfahrung im Bereich Marktzugang, mit Erfahrung in Wirtschaft, Marketing oder Gesundheitswissenschaften. Der Kurs wurde entwickelt, um die Fähigkeiten und das Verständnis für den Marktzugang zu verbessern und zu vertiefen. Er wurde als Reaktion auf den Bedarf der Branche an spezialisierten Schulungen entwickelt und soll Fachleuten die Fähigkeiten vermitteln, die sie benötigen, um sich in diesem Bereich auszuzeichnen.

Mehr…

23.07.2024

Talquetamab bei multiplem Myelom – G-BA fordert anwendungsbegleitende Datenerhebung

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) fordert für den Einsatz des bispezifischen Antikörpers Talquetamab (Talvey) eine anwendungsbegleitende Datenerhebung. Das Arzneimittel ist als Orphan Drug zugelassen für die Behandlung von Erwachsenen mit rezidiviertem und refraktärem multiplen Myelom, die mindestens drei Vortherapien erhalten haben – darunter einen immunmodulatorischen Wirkstoff, einen Proteasom-Inhibitor und einen Anti-CD38-Antikörper – und die während der letzten Therapie eine Krankheitsprogression gezeigt haben.

Mehr…

Alexandra Simmonds ist neue Geschäftsführerin von Bodymed
23.07.2024

Alexandra Simmonds ist neue Geschäftsführerin von Bodymed

Nestlé Health Science hat Alexandra Simmonds zur Geschäftsführerin von Bodymed ernannt. Darüber hinaus bleibt sie Head of Business Unit Medical Nutrition und Teil des Cluster Leadership Teams von Nestlé Health Science Deutschland und Österreich. Als Geschäftsführerin folgt sie dem Gründer Dr. Hardy Walle, der sich aus dem Tagesgeschäft zurückzieht und sich künftig auf strategische und konzeptionelle Agenden konzentrieren wird.

Mehr…

22.07.2024

Apothekenzahl sinkt immer rasanter - nur noch 17.288 Apotheken in Deutschland

Im ersten Halbjahr 2024 ist die Zahl der Apotheken in Deutschland um 283 auf den neuen Tiefstand von 17.288 gesunken. Das entspricht einem Rückgang um 1,6 Prozent seit dem Jahreswechsel. Sowohl die Zahl der Haupt- und Einzelapotheken ist zurückgegangen (minus 234) als auch die Zahl der Filialen (minus 49). Gegenüber den ersten sechs Monaten der Vorjahre hat sich der Rückgang der Apothekenzahl außerdem erneut beschleunigt: Im ersten Halbjahr 2023 waren es 238 Apotheken weniger, im ersten Halbjahr 2022 sogar nur 205 Betriebsstätten weniger.

Mehr…

22.07.2024

GSK Deutschland vereinbart Präventionspartnerschaft im Bereich Infektionskrankheiten

GSK Deutschland und die Debeka, Deutschlands größte private Krankenversicherung, setzen sich gemeinsam in einer Präventionspartnerschaft für den Kampf gegen vermeidbare Infektionskrankheiten ein. Ziel der Partnerschaft ist es, Erwachsene ab 60 Jahren über Schutzimpfungen zu informieren und ein Erinnerungssystem speziell für Gruppen mit erhöhtem gesundheitlichem Risiko zu etablieren.Die vitagroup freut sich, bekannt zu geben, dass Matt Cox zum 17. Juli 2024 neuer Chief Customer Officer (CCO) der vitagroup HIP Division ist. In seiner Rolle als CCO verantwortet Matt Cox die gesamte Marktorganisation, einschließlich Vertrieb, Marketing und Customer Experience.

Mehr…

22.07.2024

Neuer Qualitätstransparenzbericht der DAK-Gesundheit

Die DAK-Gesundheit hat ihren neuen Qualitätstransparenzbericht 2024 veröffentlicht. Damit wertet die Krankenkasse zum vierten Mal ihre wichtigsten Kennzahlen zu Qualität und Quantität der Versorgung aus und stellt diese transparent dar. Der 72-seitige Bericht beleuchtet die Bereiche Kundenservice, Leistungen, Digitalisierung und Forschung. So sind zum Beispiel bei der DAK-Gesundheit im Berichtsjahr 2023 allein 11,8 Millionen Anträge und Rechnungen zu Pflegeleistungen eingegangen. 99,5 Prozent der Anträge wurden bewilligt. Fast 2,4 Millionen Kundinnen und Kunden wurden aktiv zu Angeboten und Leistungen der Krankenkasse beraten.

Mehr…

Pharma Deutschland gründet zwei weitere Landesverbände
19.07.2024

Pharma Deutschland gründet zwei weitere Landesverbände

Im Rahmen seiner Strategie zur Stärkung der regionalen Vertretung hat Pharma Deutschland in der dritten Juliwoche die Landesverbände Nord und Bayern ins Leben gerufen. Babette Reiken, Geschäftsführerin bei der G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG, sowie Dr. Günter Auerbach von der Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH aus Bamberg sind jeweils als Vorsitzende gewählt worden.

Mehr…

19.07.2024

GSK Deutschland vereinbart Präventionspartnerschaft im Bereich Infektionskrankheiten

GSK Deutschland und die Debeka, Deutschlands größte private Krankenversicherung, setzen sich gemeinsam in einer Präventionspartnerschaft für den Kampf gegen vermeidbare Infektionskrankheiten ein. Ziel der Partnerschaft ist es, Erwachsene ab 60 Jahren über Schutzimpfungen zu informieren und ein Erinnerungssystem speziell für Gruppen mit erhöhtem gesundheitlichem Risiko zu etablieren.

Mehr…

Neuzugang im CRISPR-Werkzeugkasten: Mit der Genschere RNA nachweisen
19.07.2024

Neuzugang im CRISPR-Werkzeugkasten: Mit der Genschere RNA nachweisen

Die bakteriellen CRISPR-Cas-Abwehrsysteme haben sich zu einer bedeutenden Ressource für molekulare Diagnoseverfahren entwickelt. Forschende des Würzburger Helmholtz-Instituts (HIRI) haben diesen umfangreichen Werkzeugkasten nun erweitert: Ihre neuartige Technologie, PUMA genannt, ermöglicht den Nachweis von RNA mit Cas12-Nukleasen, die herkömmlicherweise DNA schneiden. Die Methode verspricht dabei vielseitige Anwendungsmöglichkeiten und hohe Genauigkeit. Seine Ergebnisse hat das Team in der Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht.

Mehr…

19.07.2024

Kabinettsentwurf GDAG – Digitalagentur für Gesundheit: „Nutzerfreundlichkeit fördern ja, Wettbewerb ausbremsen nein“

Zum am Mittwoch im Kabinett beschlossenen Entwurf für ein Gesundheits-Digitalagentur-Gesetz (GDAG) sagt Boris von Maydell, Leiter der Abteilung Ambulante Versorgung beim Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek):

Mehr…

Digitalagentur für Gesundheit - einseitige Finanzierung durch GKV bleibt bestehen
18.07.2024

Digitalagentur für Gesundheit - einseitige Finanzierung durch GKV bleibt bestehen

Anlässlich des heutigen Kabinettsbeschlusses zum Gesundheits-Digitalagentur-Gesetz erklärt Dr. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes:

Mehr…

Lauterbach: Das Gesundheitswesen braucht eine Runderneuerung
18.07.2024

Lauterbach: Das Gesundheitswesen braucht eine Runderneuerung

Mit vier Gesetzentwürfen, die das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen hat, setzt die Regierung die Runderneuerung des Gesundheitssystems fort: Die Notfallreform soll dafür sorgen, dass Menschen schneller und gezielt behandelt werden. Der Aufbau des Bundesinstituts BIPAM stärkt die Prävention. Mit dem Gesundheits-Digitalagentur-Gesetz wird die Aufholjagd in der Digitalisierung fortgesetzt. Und die Transplantations-Reform ermöglicht Überkreuzspenden von Nieren.

Mehr…

Life Science Pitch Day im IZB: Innovationen treffen Investoren
18.07.2024

Life Science Pitch Day im IZB: Innovationen treffen Investoren

Am 16. Juli 2024 veranstaltete das Münchner Innovations- und Gründerzentrum für Biotechnologie (IZB) in Zusammenarbeit mit dem High-Tech Gründerfonds (HTGF), Bayer, Boehringer Ingelheim und MEDICE den 9. Life Science Pitch Day, der zehn Biotech Start-ups mit mehr als 40 renommierten Life Science-Investor:innen und Entscheidungsträger:innen aus der Industrie zusammenbrachte.

Mehr…

15.07.2024

Mangel an Medizinischen Fachangestellten gefährdet die Krebs-Prävention in Deutschland

Vorsorge-Darmspiegelungen sind nur mit Assistenz von Medizinischen Fachangestellten (MFA) möglich. Diese Fachkräfte sind aber zunehmend schwerer für Praxen zu bekommen. Die Felix Burda Stiftung hat daher gemeinsam mit sechs Unterstützern ein Gesamtkonzept zur Bekämpfung des MFA-Fachkräftemangels aufgestellt. Vier Forderungen an die Politik sollen MFA im Beruf halten und neue MFA gewinnen.

Mehr…

15.07.2024

BMG-Bericht zur Pflegeversicherung: Finanzieller Druck im System steigt

Das Bundeskabinett hat Anfang Juli den Bericht der Bundesregierung für eine „Zukunftssichere Finanzierung der sozialen Pflegeversicherung“ verabschiedet. In dem Bericht werden Vorschläge für eine dauerhaft stabile Finanzierung der Pflegeversicherung unterbreitet. Bereits im Koalitionsvertrag haben die Regierungspartner Verabredungen zur Finanzierung der Pflege getroffen. Würden diese umgesetzt, könnte dies zu einer erheblichen Entspannung der schwierigen Finanzsituation in der Pflegeversicherung beitragen. Doch dafür fehlt der politische Wille der Koalitionspartner.

Mehr…