Sie sind hier: Startseite Termine Möglichkeiten und Grenzen von Public Relations in der Pharmakommunikation
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Möglichkeiten und Grenzen von Public Relations in der Pharmakommunikation

Tue Gutes und rede darüber – so einfach lässt sich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit schon lange nicht mehr definieren. Erst recht nicht in der Gesundheitsbranche mit ihren erklärungsbedürftigen Produkten und komplexen wissenschaftlichen Hintergründen. Die politischen Rahmenbedingungen und eine sensibilisierte Öffentlichkeit erschweren die Arbeit zusätzlich.
  • Tue Gutes und rede darüber – so einfach lässt sich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit schon lange nicht mehr definieren. Erst recht nicht in der Gesundheitsbranche mit ihren erklärungsbedürftigen Produkten und komplexen wissenschaftlichen Hintergründen. Die politischen Rahmenbedingungen und eine sensibilisierte Öffentlichkeit erschweren die Arbeit zusätzlich.

    Fest steht nur eines: Jeder macht es und die Erwartungen an PR werden immer größer. Angesichts der Summen, die in PR-Maßnahmen investiert werden – seriöse Schätzungen liegen in den Größenordnungen, die auch für Anzeigen in medizinischen Fachmedien ausgegeben werden –, wird von den Akteuren auf Seiten der Pharma-Industrie zunehmende Professionalisierung verlangt. Eine gut funktionierende Zusammenarbeit mit den medizinischen Fachtiteln (und zunehmend auch den Publikumsmedien) ist dabei der Dreh- und Angelpunkt erfolgreicher PR-Arbeit. Ein dichtes Netz an spezialisierten Fachagenturen steht bereit, um dabei zu helfen.

    Dieses Seminar gibt Ihnen praxisnahe und fundierte Informationen, wie Sie Ihre PR-Investitionen sinnvoll in Fachmedien einsetzen und optimieren können. Aus verschiedenen Blickwinkeln referieren Kommunikationsprofis aus Pharma-Industrie, PR-Agenturen, Verlagen und der betreffenden Zielgruppe Arzt über die Möglichkeiten und Grenzen der PR in der Pharmakommunikation.

    50.10814 8.66164
Wann 20.03.2012
von 09:30 bis 17:00
Veranstaltungsort Steigenberger Hotel Metropolitan
Stadt Frankfurt am Main
Kontaktname
Kontakttelefon 06074 821501
Zielgruppe Dieses Seminar ist konzipiert für Entscheider im Pharma-Marketing. Das heißt für Mitarbeiter in der pharmazeutischen Industrie, aber auch in Agenturen, die sich um Pharma gruppieren. Die Themen vermitteln Einsteigern eine fundierte Grundlage und erfahrenen Kräften ein exzellentes Update und neue Impulse.
Termin übernehmen vCal
iCal

Fest steht nur eines: Jeder macht es und die Erwartungen an PR werden immer größer. Angesichts der Summen, die in PR-Maßnahmen investiert werden – seriöse Schätzungen liegen in den Größenordnungen, die auch für Anzeigen in medizinischen Fachmedien ausgegeben werden –, wird von den Akteuren auf Seiten der Pharma-Industrie zunehmende Professionalisierung verlangt. Eine gut funktionierende Zusammenarbeit mit den medizinischen Fachtiteln (und zunehmend auch den Publikumsmedien) ist dabei der Dreh- und Angelpunkt erfolgreicher PR-Arbeit. Ein dichtes Netz an spezialisierten Fachagenturen steht bereit, um dabei zu helfen.

Dieses Seminar gibt Ihnen praxisnahe und fundierte Informationen, wie Sie Ihre PR-Investitionen sinnvoll in Fachmedien einsetzen und optimieren können. Aus verschiedenen Blickwinkeln referieren Kommunikationsprofis aus Pharma-Industrie, PR-Agenturen, Verlagen und der betreffenden Zielgruppe Arzt über die Möglichkeiten und Grenzen der PR in der Pharmakommunikation.

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

Initiative Pharma- Kommunikations-Akademie

Programm

Pharma-Kommunikations-Akademie 20März2012NEU.pdf — PDF document, 936 kB (958,774 bytes)
Artikelaktionen