Sie sind hier: Startseite Termine Medizinprodukte: individuelle Verträge mit Krankenkassen und Ärzten
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Medizinprodukte: individuelle Verträge mit Krankenkassen und Ärzten

Krankenkassen kooperieren zunehmend mit der Industrie, um eine optimale Patientenversorgung bei limitierten Ressourcen zu gewährleisten. Um den Zugang zu neuen Untersuchungs- und Behandlungstechniken zudem zu verbessern, hat der G-BA die neue Erprobungsregelung in Rahmen des Versorgungsstrukturgesetzes (VStG) beschlossen. Damit bieten sich Medizinprodukte-Unternehmen Chancen, Innovationen schneller in den Markt einzuführen. Dieses Seminar gibt Ihnen Denkanstöße, welche Kooperationen mit Krankenkassen sowie Ärzten/Ärztenetzen möglich sind.
  • Krankenkassen kooperieren zunehmend mit der Industrie, um eine optimale Patientenversorgung bei limitierten Ressourcen zu gewährleisten. Um den Zugang zu neuen Untersuchungs- und Behandlungstechniken zudem zu verbessern, hat der G-BA die neue Erprobungsregelung in Rahmen des Versorgungsstrukturgesetzes (VStG) beschlossen. Damit bieten sich Medizinprodukte-Unternehmen Chancen, Innovationen schneller in den Markt einzuführen. Dieses Seminar gibt Ihnen Denkanstöße, welche Kooperationen mit Krankenkassen sowie Ärzten/Ärztenetzen möglich sind.

    Was sind die Versorgungsziele aus Krankenkassensicht? Wie können Sie die Leistungserbringenden Ärzte miteinbeziehen und, nicht zuletzt, wie gewinnen Sie Versorgungsdaten? Nutzen Sie den Austausch mit Experten aus Industrie, Jurisprudenz und Krankenkassen, nicht zuletzt, um sich auf eine mögliche frühe Nutzenbewertung vorzubereiten.

    Die Themen:

    • Ind. Vertragsgestaltung oder Ausschreibungspflicht durch die Kasse?
    • Tragfähigkeit von Kooperationsvorschlägen
    • Generierung von Versorgungsdaten - für eine frühe Nutzenbewertung?
    • Gestaltung von Behandlungspfaden gemeinsam mit Ärzten/Ärztenetzen/MVZs
    • Ärzte, Krankenkassen und Industrie - regionale versus nationale Versorgungsprojekte
    50.10814 8.66164
Wann 14.11.2012
von 09:00 bis 17:00
Veranstaltungsort Steigenberger Metropolitan
Stadt Frankfurt
Kontaktname
Kontakttelefon +49 6221 500-680
Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte der pharmazeutischen und
Medizinprodukte-Industrie, insbesondere der Abteilungen:
-Market Access/Healthcare Management
-Medical Affairs und Recht
-Produkt- und Key Account Management
-Klinische Entwicklung
Termin übernehmen vCal
iCal

Was sind die Versorgungsziele aus Krankenkassensicht? Wie können Sie die Leistungserbringenden Ärzte miteinbeziehen und, nicht zuletzt, wie gewinnen Sie Versorgungsdaten? Nutzen Sie den Austausch mit Experten aus Industrie, Jurisprudenz und Krankenkassen, nicht zuletzt, um sich auf eine mögliche frühe Nutzenbewertung vorzubereiten.

Die Themen:

  • Ind. Vertragsgestaltung oder Ausschreibungspflicht durch die Kasse?
  • Tragfähigkeit von Kooperationsvorschlägen
  • Generierung von Versorgungsdaten - für eine frühe Nutzenbewertung?
  • Gestaltung von Behandlungspfaden gemeinsam mit Ärzten/Ärztenetzen/MVZs
  • Ärzte, Krankenkassen und Industrie - regionale versus nationale Versorgungsprojekte

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

FORUM · Institut für Management GmbH

Programm

1211283.pdf — PDF document, 222 kB (228,219 bytes)
Artikelaktionen