Sie sind hier: Startseite Termine Fachtagung "Vernetzte Versorgung: Welche Lücken kann Digital Health wirklich schließen?"
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fachtagung "Vernetzte Versorgung: Welche Lücken kann Digital Health wirklich schließen?"

Am 09.06.2015 findet die Fachtagung "Vernetzte Versorgung: Welche Lücken kann Digital Health wirklich schließen?" des Bundesverbandes Managed Care e.V. (BMC) in Berlin statt. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob und inwieweit aus neuen digitalen Angeboten tatsächlich ein Mehrwert für die Versorgung der Patientinnen und Patienten entsteht und wie sich diese "neue Welt" mit den Strukturen des GKV-Systems vereinbaren lässt
  • Am 09.06.2015 findet die Fachtagung "Vernetzte Versorgung: Welche Lücken kann Digital Health wirklich schließen?" des Bundesverbandes Managed Care e.V. (BMC) in Berlin statt. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob und inwieweit aus neuen digitalen Angeboten tatsächlich ein Mehrwert für die Versorgung der Patientinnen und Patienten entsteht und wie sich diese "neue Welt" mit den Strukturen des GKV-Systems vereinbaren lässt

    Die Digitalisierung hat bereits zahlreiche Lebensbereiche nachhaltig verändert. Im Gesundheitswesen werden die Möglichkeiten, die digitale Medien bieten, jedoch noch verhältnismäßig wenig genutzt. Gleichzeitig gibt es einen Boom von Start-ups, die sich mit Gesundheits-Apps, Wearables, telemedizinischen Angeboten und Online-Communities direkt an Patienten und Bürger wenden.

    Haben diese Innovationen das Potenzial, die Versorgung von Patienten auch flächen-deckend zu verbessern? Wie können GKV-System und zweiter Gesundheitsmarkt hier sinnvoll ineinander greifen? Und wie verändert sich die Rolle der Patienten und Versicherten durch Digital-Health-Angebote?

    Diese Fragen werden auf der BMC-Fachtagung aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Darüber hinaus möchten wir gemeinsam mit Ihnen in sechs Schwerpunkt-Panels Thesen zu den Potenzialen und Hürden von Digital Health erarbeiten und diskutieren.

    Tagungsleitung:

    Helmut Hildebrandt, Vorstand, OptiMedis AG, und

    Ralph Lägel, Senior Manager Healthcare Strategies Global Innovative

    Pharma Business Germany, Pfizer Pharma GmbH

    52.5094685 13.3522988
Wann 09.06.2015
von 10:00 bis 17:30
Veranstaltungsort Konrad-Adenauer-Stiftung Akademie
Stadt Berlin
Kontaktname
Kontakttelefon 030-2809 4480
Termin übernehmen vCal
iCal

Die Digitalisierung hat bereits zahlreiche Lebensbereiche nachhaltig verändert. Im Gesundheitswesen werden die Möglichkeiten, die digitale Medien bieten, jedoch noch verhältnismäßig wenig genutzt. Gleichzeitig gibt es einen Boom von Start-ups, die sich mit Gesundheits-Apps, Wearables, telemedizinischen Angeboten und Online-Communities direkt an Patienten und Bürger wenden.

Haben diese Innovationen das Potenzial, die Versorgung von Patienten auch flächen-deckend zu verbessern? Wie können GKV-System und zweiter Gesundheitsmarkt hier sinnvoll ineinander greifen? Und wie verändert sich die Rolle der Patienten und Versicherten durch Digital-Health-Angebote?

Diese Fragen werden auf der BMC-Fachtagung aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Darüber hinaus möchten wir gemeinsam mit Ihnen in sechs Schwerpunkt-Panels Thesen zu den Potenzialen und Hürden von Digital Health erarbeiten und diskutieren.

Tagungsleitung:

Helmut Hildebrandt, Vorstand, OptiMedis AG, und

Ralph Lägel, Senior Manager Healthcare Strategies Global Innovative

Pharma Business Germany, Pfizer Pharma GmbH

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

BMC

Programm

Digital_Health_Fachtagung_Berlin.pdf — PDF document, 450 kB (460,818 bytes)
Artikelaktionen