Sie sind hier: Startseite Termine 4. Fachtagung 2011: Versorgungsmanagement "live"!
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

4. Fachtagung 2011: Versorgungsmanagement "live"!

Von der Analytik bis zur Umsetzung: Versorgungsmanagement "live"!
  • Von der Analytik bis zur Umsetzung: Versorgungsmanagement "live"!

    13. und 14. September 2011 in der Elbkuppel des "Hotel Hafen Hamburg"

    Historie
    Die Tagung steht in der Tradition der von Michael Schaaf und Dr. Michael Sander im CareHelix-Institut für Management und Dialog im Gesundheitswesen e.V. seit 2004 durchgeführten GKVFachtagungen, die einen besonderen Wert auf die Verzahnung wissenschaftlicher Erkenntnisse mit Fragen der konkreten Umsetzung legen:

    • 2004 - 1. Fachtagung: „Fusionen und die Folgen“ - in Kooperation mit der BKK-Akademie und der FH-Riedlingen in Rothenburg an der Fulda
    • 2006 - 2. Fachtagung: „Leistungsoptimierung und Servicewettbewerb“ - in Kooperation mit der FH Riedlingen in Heidelberg
    • 2008 - 3. Fachtagung: „Kundenbeziehungswettbewerb entscheidet den Wettbewerb!“ in Hamburg

    Idee
    „Wir zeigen an einem Tag, wie eine moderne Krankenkasse Versorgungsmanagement umsetzt“

    • Kommunikation und Interaktion, statt geballte Vorträge
    • Anwendungen im Versorgungsmanagement „live“ zeigen, statt mit Powerpoint nur darüber zu reden.

    Zielgruppe
    • Topmanager von gesetzlichen Krankenkassen
    • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Versorgungs- und Kundenbeziehungsmanagement
    • IT-Verantwortliche mit Schwerpunkt in den Bereichen Analytik, CRM / Prozessmanagement und Versorgungsmanagement
    • GKV-Dienstleister und Berater aus den Bereichen Versorgung und IT

    Agenda, Dienstag, 13. September 2011

    Wir beginnen unsere Fachtagungen traditionell mit einer optionalen Vorabendveranstaltung, die den Haupttag einführt. Im Mittelpunkt steht diesmal die Vorstellung und Diskussion einer aktuellen Studie, die sich mit der Frage beschäftigt, ob der Mensch tatsächlich im Mittelpunkt des Gesundheitswesens steht.
    Besonders wichtig ist es uns auch, Ihnen am Vortag der Hauptveranstaltung die Möglichkeit zu geben, das eigene Netzwerk zu pflegen und zu erweitern.

    • 16.00 Uhr: Begrüßung mit kleiner Erfrischung in der „Elbkuppel“ Hotel Hafen Hamburg

    • 16.30 Uhr: Das „Der Mensch im Mittelpunkt (MiM) Prinzip“ als Weiterentwicklung des HRM-Konzeptes, Michael Schaaf, Geschäftsführer der hc:VISION

    • 16.45 Uhr: Aktuelle Studie „Der Mensch im Mittelpunkt der GKV 2011“, Dr. Evelyn Kade-Lamprecht, TCP Terra Consulting Partners

    Vorstellung der aktuellen TCP-Studie mit Aussagen zu
    1) Patienten als „Objekt“ oder Mittelpunkt der Versorgungssteuerung?
    2) Leistungserbringer unterstützen die Rolle des mündigen Patienten (nicht) optimal
    3) Technik verhindert, dass der Versicherte im Mittelpunkt steht?!
    4) Wo steht die GKV im Vergleichsranking der Branchen von Kosten- und Kundenexzellenz?

    • 18.15 Uhr: Einchecken in den Hotels

    • 19.15 Uhr: Treffen zum Barkassentörn auf der Elbe (mit Abendessen und Dinnerspeech: „Trends in der Informationstechnologie und möglicheAuswirkungen auf die GKV“, Thorsten Scharnberg, Account Executive Microsoft Deutschland)

    Agenda, MITTWOCH, 14.September 2011

    Am Haupttag der Fachtagung betrachten wir die virtuelle „MiM-Krankenkasse“. Die MiM-Krankenkasse steht vor dem Hintergrund des wachsenden Marktdruckes vor der Herausforderung, sich umfassend in Richtung Kunden- und Kostenexzellenz zu entwickeln. Versorgungsmanagement wird mehr und mehr zum zentralen strategischen Thema. Was aber heißt das für die Organisation der Kasse? Wie werden die Prozesse berührt? Wie kann man aus komplexer Analytik die „richtigen“ Steuerungsmaßnahmen anstoßen? Wie kann die IT helfen, immer komplexere Prozesse zu managen? Welche neuen Lösungsansätze gibt es für die Praxis? Diskutieren Sie mit Experten von Dienstleistern und Kassen über aktuelle Erfahrungen und Lösungsansätze!

    • 10.00 Uhr: Begrüßung und Einführung
    Michael Schaaf, Geschäftsführer hc:VISION
    Dr. Michael Sander, TCP Terra Consulting Partners (Moderation)

    • 10.15 Uhr: Die „MiM-GKV“ bestimmt ihren Standort - „Anforderungen einer modernen mittelständischen Kasse“
    Dirk Lauenstein, Mitglied der Geschäftsleitung pronova BKK
    - 15 Minuten Statement
    - 15 Minuten Diskussion

    DIE UMSETZUNG ZUM ANFASSEN UND ANSCHAUEN in sechs Fallstudien

    • 10.45 Uhr: Fallstudie: Organisation
    „Die Ausrichtung auf Kunden- und Kostenexzellenz erfordert eine völlig neue Organisation und Führung“
    – je 15 Minuten Statement: Dr. Christian Ullrich, Strategie und Unternehmensentwicklung, SBK und Klaus Rupp, Leiter Versorgungsmanagement, TK
    – 30 Minuten Diskussion

    • 11.45 Uhr: Fallstudie: Analytik als Ausgangsbasis für modernes Versorgungsmanagement
    – Gesundheitsforen Leipzig mit finanzorientiertem live-Beispiel mittels DBR
    – d-to-d mit diagnostikorientiertem live-Beispiel mittels HCC
    – 30 Minuten Diskussion: Was leite ich aus den Ergebnissen ab?

    • 12.45 Uhr: Mittagspause

    • 14.00 Uhr: Fallstudie: Versorgungsmanagement und Vertragsdatenbank - Eine „Lokomotive“ für die Ergebnisse der Analytik und dem Vertragsmanagement in der Versorgungssteuerung (am Beispiel DMP):
    Live-Vorführung der Prozess-Steuerung mit intracon.KV
    – 15 Minuten Statement: Jörg Schreiber, Mitglied der Unternehmensleitung, hc:VISION u. Ekaterina Sprengler, hc:VISION
    – 15 Minuten Diskussion

    • 14.30 Uhr: Fallstudie: Informationstechnologie - „Voraussetzungen für die Umsetzung von Versorgungsmanagement“
    – 15 Minuten live-Demo: Volker Keim, Mitglied der Unternehmensleitung, hc:VISION u. N.N. BITMARCK (angefragt)
    – 15 Minuten Diskussion

    • 15.00 Uhr: Pause

    • 15.45 Uhr: Fallstudie: Kooperation - „Ein medizinischer Dienstleister zeigt, wie ein Versorgungsprodukt entwickelt und eingesetzt wird“
    – Anwendungsfall
    – 15 Minuten Statement: Linus Drop, Geschäftsführer Sanvartis
    – 15 Minuten Diskussion

    • 16.15 Uhr: Fallstudie: Kontrolle der MiM-GKV - „Der Verwaltungsrat tagt“
    – Daniela Amann, Leiterin Gesundheitsstrategie (Die Schwenninger Krankenkasse)
    – Volker Fabricius, Bereichsleiter Versorgungsmanagement (pronova BKK)
    – Wolfgang Fechter, komm. Bereichsvorstand Verträge (BKK Gesundheit)
    – Prof. Dr. Reinhold Roski (HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin)
    – jeweils 5 Minuten Eingangsstatement zur Situation in der eigenen Kasse, um daraus eine kritische Würdigung der MiM-GKV abzuleiten
    – moderierte Diskussion

    • 17.00 Uhr: Verabschiedung


    Organisatorisches:

    In unserem Veranstaltungshotel haben wir ein Zimmerkontingent für die Teilnehmer der Fachtagung reserviert. Gerne sind wir Ihnen aber auch bei der Suche nach anderen Hotels behilflich.

    Teilnahmegebühr:

    Die Teilnahme an beiden Tagen kostet 450,00 € inkl. Mehrwertsteuer. Die alleinige Teilnahme am Haupttag, dem 14. September 2011 kostet 350,00 € inklusive Mehrwertsteuer.

    Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Hamburg!

    53.5472328 9.9691325
Wann 13.09.2011 um 16:00 bis
14.09.2011 um 17:00
Veranstaltungsort Elbkuppel des Hotel Hafen Hamburg
Stadt Hamburg
Kontaktname
Kontakttelefon 08382 998200
Zielgruppe • Topmanager von gesetzlichen Krankenkassen
• Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Versorgungs- und Kundenbeziehungsmanagement
• IT-Verantwortliche mit Schwerpunkt in den Bereichen Analytik, CRM / Prozessmanagement und Versorgungsmanagement
• GKV-Dienstleister und Berater aus den Bereichen Versorgung und IT
Termin übernehmen vCal
iCal

13. und 14. September 2011 in der Elbkuppel des "Hotel Hafen Hamburg"

Historie
Die Tagung steht in der Tradition der von Michael Schaaf und Dr. Michael Sander im CareHelix-Institut für Management und Dialog im Gesundheitswesen e.V. seit 2004 durchgeführten GKVFachtagungen, die einen besonderen Wert auf die Verzahnung wissenschaftlicher Erkenntnisse mit Fragen der konkreten Umsetzung legen:

• 2004 - 1. Fachtagung: „Fusionen und die Folgen“ - in Kooperation mit der BKK-Akademie und der FH-Riedlingen in Rothenburg an der Fulda
• 2006 - 2. Fachtagung: „Leistungsoptimierung und Servicewettbewerb“ - in Kooperation mit der FH Riedlingen in Heidelberg
• 2008 - 3. Fachtagung: „Kundenbeziehungswettbewerb entscheidet den Wettbewerb!“ in Hamburg

Idee
„Wir zeigen an einem Tag, wie eine moderne Krankenkasse Versorgungsmanagement umsetzt“

• Kommunikation und Interaktion, statt geballte Vorträge
• Anwendungen im Versorgungsmanagement „live“ zeigen, statt mit Powerpoint nur darüber zu reden.

Zielgruppe
• Topmanager von gesetzlichen Krankenkassen
• Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Versorgungs- und Kundenbeziehungsmanagement
• IT-Verantwortliche mit Schwerpunkt in den Bereichen Analytik, CRM / Prozessmanagement und Versorgungsmanagement
• GKV-Dienstleister und Berater aus den Bereichen Versorgung und IT

Agenda, Dienstag, 13. September 2011

Wir beginnen unsere Fachtagungen traditionell mit einer optionalen Vorabendveranstaltung, die den Haupttag einführt. Im Mittelpunkt steht diesmal die Vorstellung und Diskussion einer aktuellen Studie, die sich mit der Frage beschäftigt, ob der Mensch tatsächlich im Mittelpunkt des Gesundheitswesens steht.
Besonders wichtig ist es uns auch, Ihnen am Vortag der Hauptveranstaltung die Möglichkeit zu geben, das eigene Netzwerk zu pflegen und zu erweitern.

• 16.00 Uhr: Begrüßung mit kleiner Erfrischung in der „Elbkuppel“ Hotel Hafen Hamburg

• 16.30 Uhr: Das „Der Mensch im Mittelpunkt (MiM) Prinzip“ als Weiterentwicklung des HRM-Konzeptes, Michael Schaaf, Geschäftsführer der hc:VISION

• 16.45 Uhr: Aktuelle Studie „Der Mensch im Mittelpunkt der GKV 2011“, Dr. Evelyn Kade-Lamprecht, TCP Terra Consulting Partners

Vorstellung der aktuellen TCP-Studie mit Aussagen zu
1) Patienten als „Objekt“ oder Mittelpunkt der Versorgungssteuerung?
2) Leistungserbringer unterstützen die Rolle des mündigen Patienten (nicht) optimal
3) Technik verhindert, dass der Versicherte im Mittelpunkt steht?!
4) Wo steht die GKV im Vergleichsranking der Branchen von Kosten- und Kundenexzellenz?

• 18.15 Uhr: Einchecken in den Hotels

• 19.15 Uhr: Treffen zum Barkassentörn auf der Elbe (mit Abendessen und Dinnerspeech: „Trends in der Informationstechnologie und möglicheAuswirkungen auf die GKV“, Thorsten Scharnberg, Account Executive Microsoft Deutschland)

Agenda, MITTWOCH, 14.September 2011

Am Haupttag der Fachtagung betrachten wir die virtuelle „MiM-Krankenkasse“. Die MiM-Krankenkasse steht vor dem Hintergrund des wachsenden Marktdruckes vor der Herausforderung, sich umfassend in Richtung Kunden- und Kostenexzellenz zu entwickeln. Versorgungsmanagement wird mehr und mehr zum zentralen strategischen Thema. Was aber heißt das für die Organisation der Kasse? Wie werden die Prozesse berührt? Wie kann man aus komplexer Analytik die „richtigen“ Steuerungsmaßnahmen anstoßen? Wie kann die IT helfen, immer komplexere Prozesse zu managen? Welche neuen Lösungsansätze gibt es für die Praxis? Diskutieren Sie mit Experten von Dienstleistern und Kassen über aktuelle Erfahrungen und Lösungsansätze!

• 10.00 Uhr: Begrüßung und Einführung
Michael Schaaf, Geschäftsführer hc:VISION
Dr. Michael Sander, TCP Terra Consulting Partners (Moderation)

• 10.15 Uhr: Die „MiM-GKV“ bestimmt ihren Standort - „Anforderungen einer modernen mittelständischen Kasse“
Dirk Lauenstein, Mitglied der Geschäftsleitung pronova BKK
- 15 Minuten Statement
- 15 Minuten Diskussion

DIE UMSETZUNG ZUM ANFASSEN UND ANSCHAUEN in sechs Fallstudien

• 10.45 Uhr: Fallstudie: Organisation
„Die Ausrichtung auf Kunden- und Kostenexzellenz erfordert eine völlig neue Organisation und Führung“
– je 15 Minuten Statement: Dr. Christian Ullrich, Strategie und Unternehmensentwicklung, SBK und Klaus Rupp, Leiter Versorgungsmanagement, TK
– 30 Minuten Diskussion

• 11.45 Uhr: Fallstudie: Analytik als Ausgangsbasis für modernes Versorgungsmanagement
– Gesundheitsforen Leipzig mit finanzorientiertem live-Beispiel mittels DBR
– d-to-d mit diagnostikorientiertem live-Beispiel mittels HCC
– 30 Minuten Diskussion: Was leite ich aus den Ergebnissen ab?

• 12.45 Uhr: Mittagspause

• 14.00 Uhr: Fallstudie: Versorgungsmanagement und Vertragsdatenbank - Eine „Lokomotive“ für die Ergebnisse der Analytik und dem Vertragsmanagement in der Versorgungssteuerung (am Beispiel DMP):
Live-Vorführung der Prozess-Steuerung mit intracon.KV
– 15 Minuten Statement: Jörg Schreiber, Mitglied der Unternehmensleitung, hc:VISION u. Ekaterina Sprengler, hc:VISION
– 15 Minuten Diskussion

• 14.30 Uhr: Fallstudie: Informationstechnologie - „Voraussetzungen für die Umsetzung von Versorgungsmanagement“
– 15 Minuten live-Demo: Volker Keim, Mitglied der Unternehmensleitung, hc:VISION u. N.N. BITMARCK (angefragt)
– 15 Minuten Diskussion

• 15.00 Uhr: Pause

• 15.45 Uhr: Fallstudie: Kooperation - „Ein medizinischer Dienstleister zeigt, wie ein Versorgungsprodukt entwickelt und eingesetzt wird“
– Anwendungsfall
– 15 Minuten Statement: Linus Drop, Geschäftsführer Sanvartis
– 15 Minuten Diskussion

• 16.15 Uhr: Fallstudie: Kontrolle der MiM-GKV - „Der Verwaltungsrat tagt“
– Daniela Amann, Leiterin Gesundheitsstrategie (Die Schwenninger Krankenkasse)
– Volker Fabricius, Bereichsleiter Versorgungsmanagement (pronova BKK)
– Wolfgang Fechter, komm. Bereichsvorstand Verträge (BKK Gesundheit)
– Prof. Dr. Reinhold Roski (HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin)
– jeweils 5 Minuten Eingangsstatement zur Situation in der eigenen Kasse, um daraus eine kritische Würdigung der MiM-GKV abzuleiten
– moderierte Diskussion

• 17.00 Uhr: Verabschiedung


Organisatorisches:

In unserem Veranstaltungshotel haben wir ein Zimmerkontingent für die Teilnehmer der Fachtagung reserviert. Gerne sind wir Ihnen aber auch bei der Suche nach anderen Hotels behilflich.

Teilnahmegebühr:

Die Teilnahme an beiden Tagen kostet 450,00 € inkl. Mehrwertsteuer. Die alleinige Teilnahme am Haupttag, dem 14. September 2011 kostet 350,00 € inklusive Mehrwertsteuer.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Hamburg!

Weitere Informationen über diesen Termin…

hc:VISION Technologie GmbH

Programm

Vorankündigung_4.Fachtagung_2011.pdf — PDF document, 81 kB (83,202 bytes)
Artikelaktionen