Sie sind hier: Startseite Termine Outsourcing-Strategien und „best practices“ im Pharma- und MP-Unternehmen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Outsourcing-Strategien und „best practices“ im Pharma- und MP-Unternehmen

- Bedeutung und Umfang des Outsourcings - Strategische Überlegungen - Auswahl der richtigen Partner - Konvergenz der Ziele - Vertragliche Vereinbarungen - Zahlungsmodelle, Cash-Flow und Deliverables - Anforderungen und Erwartungen: Audits und Inspektionen - Governance-Strukturen
  • - Bedeutung und Umfang des Outsourcings - Strategische Überlegungen - Auswahl der richtigen Partner - Konvergenz der Ziele - Vertragliche Vereinbarungen - Zahlungsmodelle, Cash-Flow und Deliverables - Anforderungen und Erwartungen: Audits und Inspektionen - Governance-Strukturen

    Im Rahmen der Bemühungen von Unternehmen der Pharma- und Medizinprodukteindustrie um die Stärkung von Kernkompetenzen, der Bündelung von Ressourcen, Effizienzsteigerung und auch Kostenreduzierung kommt dem Outsourcing von Arbeitspaketen wie z.B. klinische Prüfungen, Laborleistungen oder Herstellungsverfahren an externe Dienstleister eine immer größere Bedeutung zu. Die Anforderungen der Behörden an qualitätssichernde Maßnahmen des Unternehmens wachsen mit der aktuellen Marktentwicklung ebenso wie die Anforderungen an Sicherheit und Qualifizierung der Auftragnehmer. Die Auswahl des richtigen Partners, die Einholung von Angeboten, die Festlegung des Leistungsumfanges und auch das Setzen des rechtlichen Rahmens sind die nächsten Schritte nach einer strategischen Entscheidung zugunsten der Abgabe von Arbeitspaketen nach außen. In dieser Round-Table Diskussion sollen Erfahrungen und Ideen von Entscheidern ausgetauscht werden und eigene Entscheidungsfindungen hiermit erleichtert und fundiert werden.

    • Welche strategischen Überlegungen stehen an erster Stelle?
    • Welche Arbeitspakete gebe ich unter Berücksichtigung der eigenen Ressourcen ab?
    • Welche Auswahlkriterien stelle ich an einen externen Dienstleister?
    • Kernpunkte, Sicherheit und Verantwortlichkeiten in der Vertragsgestaltung
    • Wie kann ich Zahlungspläne als Instrument der Effizienzsteuerung einsetzen?
    • Sicherung der Qualität vor und nach Auftragsvergabe
    • Preferred Provider Agreements
    • Langfristige Bindung in Master Service Agreements
    50.94037 6.94215
Wann 22.11.2011
von 09:00 bis 17:30
Veranstaltungsort Renaissance Hotel Köln
Stadt Köln
Kontaktname Yvonne Schäfer
Kontakttelefon 06221/65033-14
Zielgruppe Diese Round-Table Diskussion richtet sich an Führungskräfte der pharmazeutischen und Medizinprodukteindustrie, die u.a. in strategische Entscheidungen und Planungen
bezüglich des Outsourcing involviert sind, insbesondere der folgenden Abteilungen
- Leitung Business Development
- Leitung Projektmanagement
- Leitung Forschung & Entwicklung
- Leitung Qualitätssicherung
- Leitung Med.-Wiss.
- Leitung Klinische Forschung
Ebenso angesprochen sind leitende Mitarbeiter der oben genannten Funktionen von entsprechenden Dienstleistungsunternehmen.
Termin übernehmen vCal
iCal

Im Rahmen der Bemühungen von Unternehmen der Pharma- und Medizinprodukteindustrie um die Stärkung von Kernkompetenzen, der Bündelung von Ressourcen, Effizienzsteigerung und auch Kostenreduzierung kommt dem Outsourcing von Arbeitspaketen wie z.B. klinische Prüfungen, Laborleistungen oder Herstellungsverfahren an externe Dienstleister eine immer größere Bedeutung zu. Die Anforderungen der Behörden an qualitätssichernde Maßnahmen des Unternehmens wachsen mit der aktuellen Marktentwicklung ebenso wie die Anforderungen an Sicherheit und Qualifizierung der Auftragnehmer. Die Auswahl des richtigen Partners, die Einholung von Angeboten, die Festlegung des Leistungsumfanges und auch das Setzen des rechtlichen Rahmens sind die nächsten Schritte nach einer strategischen Entscheidung zugunsten der Abgabe von Arbeitspaketen nach außen. In dieser Round-Table Diskussion sollen Erfahrungen und Ideen von Entscheidern ausgetauscht werden und eigene Entscheidungsfindungen hiermit erleichtert und fundiert werden.

  • Welche strategischen Überlegungen stehen an erster Stelle?
  • Welche Arbeitspakete gebe ich unter Berücksichtigung der eigenen Ressourcen ab?
  • Welche Auswahlkriterien stelle ich an einen externen Dienstleister?
  • Kernpunkte, Sicherheit und Verantwortlichkeiten in der Vertragsgestaltung
  • Wie kann ich Zahlungspläne als Instrument der Effizienzsteuerung einsetzen?
  • Sicherung der Qualität vor und nach Auftragsvergabe
  • Preferred Provider Agreements
  • Langfristige Bindung in Master Service Agreements

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

AH Akademie Heidelberg für Fortbildung GmbH

Artikelaktionen