Sie sind hier: Startseite Termine Medizintechnik: Supply Chain Management als Innovationspotential
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Medizintechnik: Supply Chain Management als Innovationspotential

  • „Den höchsten Nachholbedarf hat die Medizintechnik bei effizienten Planungs- und Abstimmungsprozessen sowie bei belastbaren Absatzprognosen aus dem Vertrieb.“ (Studie J&M Research Mannheim)

    Der harmonische Ablauf zwischen den einzelnen Komponenten der Lieferkette und die Zentrierung funktionsübergreifender Geschäftsprozesse stehen dabei im Fokus. Die oben genannte Studie hat bestätigt, dass derzeit eine Vielzahl von Medizintechnikunternehmen an Effizienzsteigerungen in ihrem Supply-Chain-Management arbeiten, um durch optimierte Schnittstellen eine Struktur zu schaffen, die schnell und effektiv auf die Anforderungen des Marktes reagieren kann

     

    +++ Gemeinsam werden die Teilnehmer:

    ☛ Ideen aufzeigen
    ☛ Möglichkeiten diskutieren und
    ☛ Potenziale bewerten.

    +++ Einige der Referenten sind:

    - Dr. Adrian Reisch, J&M Management Consulting AG, Mannheim
    Er überblickt die Marktstrukturen, erklärt Trends und Zusammenhänge.

    - Dr. Mirko Radtke, Bosch Siemens Hausgeräte GmbH, Berlin
    Veranschaulicht, dass Probleme und Möglichkeiten branchenunabhängig sind.

    - Mark Pilgermann, Institut Straumann AG, Basel
    Hat SCM in der Medizintechnik erfolgreich verwirklicht.

    - Dr. Oec. Sigvald Harrison, Copenhagen Business School
    Liefert die Werkzeuge zum Erfolg.

    - Hein Gijsbers, Philips Medical Systems Nederland B.V., Eindhoven
    Hat sich Partner für erfolgreiches SCM gesucht.


    52.52357 13.37846
Wann 31.08.2011
von 09:00 bis 16:30
Veranstaltungsort Campus Charité Mitte - Medizinhistorisches Museum
Stadt Berlin
Termin übernehmen vCal
iCal

„Den höchsten Nachholbedarf hat die Medizintechnik bei effizienten Planungs- und Abstimmungsprozessen sowie bei belastbaren Absatzprognosen aus dem Vertrieb.“ (Studie J&M Research Mannheim)

Der harmonische Ablauf zwischen den einzelnen Komponenten der Lieferkette und die Zentrierung funktionsübergreifender Geschäftsprozesse stehen dabei im Fokus. Die oben genannte Studie hat bestätigt, dass derzeit eine Vielzahl von Medizintechnikunternehmen an Effizienzsteigerungen in ihrem Supply-Chain-Management arbeiten, um durch optimierte Schnittstellen eine Struktur zu schaffen, die schnell und effektiv auf die Anforderungen des Marktes reagieren kann

 

+++ Gemeinsam werden die Teilnehmer:

☛ Ideen aufzeigen
☛ Möglichkeiten diskutieren und
☛ Potenziale bewerten.

+++ Einige der Referenten sind:

- Dr. Adrian Reisch, J&M Management Consulting AG, Mannheim
Er überblickt die Marktstrukturen, erklärt Trends und Zusammenhänge.

- Dr. Mirko Radtke, Bosch Siemens Hausgeräte GmbH, Berlin
Veranschaulicht, dass Probleme und Möglichkeiten branchenunabhängig sind.

- Mark Pilgermann, Institut Straumann AG, Basel
Hat SCM in der Medizintechnik erfolgreich verwirklicht.

- Dr. Oec. Sigvald Harrison, Copenhagen Business School
Liefert die Werkzeuge zum Erfolg.

- Hein Gijsbers, Philips Medical Systems Nederland B.V., Eindhoven
Hat sich Partner für erfolgreiches SCM gesucht.


Direktbuchung

Fabriktester & Rhenus Contract Logistics

Artikelaktionen