Sie sind hier: Startseite Termine GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG)
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG)

Bedeutung für die Arzneimittelversorgung
  • Bedeutung für die Arzneimittelversorgung

    Das GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG) zur Sicherung einer flächendeckenden medizinischen Versorgung zieht auch Konsequenzen für die pharmazeutische Industrie nach sich. So werden beispielsweise die Compliance-Regeln für die Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Industrie verschärft, insbesondere im Bereich der Zuwendungen oder der Unterstützung von Weiterbildungsveranstaltungen. Doch auch was Innovationen mit Arzneimittelbeteiligung angeht, kommen Neuerungen auf Sie zu. Das Seminar gibt einen kompakten Überblick über die Bedeutung des GKV-VStG für die Arzneimittelversorgung und für die Industrie. Außerdem wird ein Modellprojekt der Region Westfalen-Lippe vorgestellt: Lässt sich durch einen Medikationskatalog eine Verbesserung von Qualität und Wirtschaftlichkeit der Arzneimittelversorgung erreichen? Diskutieren Sie mit Experten aus Politik, GKV-Spitzenverband, KV, Industrie und Jurisprudenz und bringen Sie Ihr Wissen auf den aktuellsten Stand! Themen: - Intention des Gesetzgebers - Die neuen Compliance-Regeln für die Zusammenarbeit mit Ärzten - Nutzentransparenz für Arzneimittel - Neue Strukturen in der ambulanten Versorgung - Medikationskatalog statt Rabattvertrag?

    50.698099 7.140314
Wann 27.01.2012
von 09:00 bis 17:00
Veranstaltungsort Maritim Hotel
Stadt Bonn
Kontaktname
Kontakttelefon 06221 500-695
Zielgruppe Mitarbeiter und Führungskräfte der
pharmazeutischen Industrie, insbesondere
aus den Abteilungen
- Gesundheitspolitik
- Market Access
- Key Account Management
- Business Development
- Marketing/ Produktmanagement
- Geschäftsführung
- Med.Wiss.
- Recht
Termin übernehmen vCal
iCal

Das GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG) zur Sicherung einer flächendeckenden medizinischen Versorgung zieht auch Konsequenzen für die pharmazeutische Industrie nach sich. So werden beispielsweise die Compliance-Regeln für die Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Industrie verschärft, insbesondere im Bereich der Zuwendungen oder der Unterstützung von Weiterbildungsveranstaltungen. Doch auch was Innovationen mit Arzneimittelbeteiligung angeht, kommen Neuerungen auf Sie zu. Das Seminar gibt einen kompakten Überblick über die Bedeutung des GKV-VStG für die Arzneimittelversorgung und für die Industrie. Außerdem wird ein Modellprojekt der Region Westfalen-Lippe vorgestellt: Lässt sich durch einen Medikationskatalog eine Verbesserung von Qualität und Wirtschaftlichkeit der Arzneimittelversorgung erreichen? Diskutieren Sie mit Experten aus Politik, GKV-Spitzenverband, KV, Industrie und Jurisprudenz und bringen Sie Ihr Wissen auf den aktuellsten Stand! Themen: - Intention des Gesetzgebers - Die neuen Compliance-Regeln für die Zusammenarbeit mit Ärzten - Nutzentransparenz für Arzneimittel - Neue Strukturen in der ambulanten Versorgung - Medikationskatalog statt Rabattvertrag?

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

FORUM Institut für Management GmbH

Programm

1201292.pdf — PDF document, 188 kB (193,199 bytes)
Artikelaktionen