Sie sind hier: Startseite Termine Fachkongress: Integrative Medizin in der Onkologie
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fachkongress: Integrative Medizin in der Onkologie

Interdisziplinärer Erfahrungsaustausch zwischen Medizinern aus Brust- und Darmzentren: Gefördert von der Carstens-Stiftung, findet am Mittwoch, dem 29. August 2012 im Berliner St. Joseph Krankenhaus ein Kongress zur integrativen Medizin in der Onkologie statt. Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Tempelhofer Darmzentrum am St. Joseph Krankenhaus.
  • Interdisziplinärer Erfahrungsaustausch zwischen Medizinern aus Brust- und Darmzentren: Gefördert von der Carstens-Stiftung, findet am Mittwoch, dem 29. August 2012 im Berliner St. Joseph Krankenhaus ein Kongress zur integrativen Medizin in der Onkologie statt. Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Tempelhofer Darmzentrum am St. Joseph Krankenhaus.

    Ausgehend von den Erkenntnissen aus der Brustkrebstherapie, diskutieren Referenten aus Berlin, Hamburg, Essen, München und Öschelbronn die Notwendigkeit ebenso wie die Vorteile der integrativen Onkologie für die erfolgreiche Behandlung von Darmkrebspatienten. So stellt beispielsweise Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung für Naturheilkunde am Berliner Immanuel Krankenhaus, die Möglichkeiten der Mind-Body-Medizin in der Onkologie vor und gibt Empfehlungen zur Anwendung in der Darmkrebstherapie. Die Mind-Body-Medizin integriert moderne wissenschaftliche Medizin, Psychologie, Ernährung und körperliche Betätigung zur Stimulation der natürlichen Selbstheilungskräfte.

    Darüber hinaus gewähren u.a. Experten für Traditionelle Chinesische Medizin, Hypno- und Aromatherapie Einblicke in ihre Arbeit und erörtern die Frage, wann welche Behandlungsmethode am wirkungsvollsten eingesetzt werden kann: vor bzw. nach der Operation oder auch palliativ.

    Prof. Dr. med. Reiner Kunz, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie am St. Joseph Krankenhaus und Leiter des Tempelhofer Darmzentrums, hat den Kongress initiiert und führt durch die Veranstaltung: „Dass wir viele hochkarätige Mediziner und Therapeuten für den Erfahrungsaustausch gewinnen konnten, freut mich sehr. Ich bin gespannt auf unterschiedliche Sichtweisen, kontroverse Debatten und neue Erkenntnisse.“

    Ab 16.30 Uhr können sich Patienten, ihre Angehörigen und Interessierte über die Therapiemöglichkeiten in der Integrativen Onkologie informieren. Dann präsentieren Fachleute des St. Joseph Krankenhauses sowie Referenten des Tages ihre Behandlungskonzepte und laden zum Gespräch darüber ein.

    Die Kongressteilnahme ist kostenfrei; die Berliner Ärztekammer vergibt dafür acht Fortbildungspunkte.

     

    Anmeldung

    per Telefon: 030 7882-2282 (Sekretariat St. Joseph Krankenhaus Elke Vielitz)

    per Fax: 030 7882-2765 (Sekretariat St. Joseph Krankenhaus Elke Vielitz)

    per E-Mail: chirurgie@sjk.de

    via Formular (im Anhang)

    ANMELDESCHLUSS: 22.08.2012

    52.4790689 13.3739103
Wann 29.08.2012
von 08:30 bis 18:30
Veranstaltungsort St. Joseph Krankenhaus
Stadt Berlin
Kontaktname
Kontakttelefon 030/7882-2562
Termin übernehmen vCal
iCal

Ausgehend von den Erkenntnissen aus der Brustkrebstherapie, diskutieren Referenten aus Berlin, Hamburg, Essen, München und Öschelbronn die Notwendigkeit ebenso wie die Vorteile der integrativen Onkologie für die erfolgreiche Behandlung von Darmkrebspatienten. So stellt beispielsweise Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung für Naturheilkunde am Berliner Immanuel Krankenhaus, die Möglichkeiten der Mind-Body-Medizin in der Onkologie vor und gibt Empfehlungen zur Anwendung in der Darmkrebstherapie. Die Mind-Body-Medizin integriert moderne wissenschaftliche Medizin, Psychologie, Ernährung und körperliche Betätigung zur Stimulation der natürlichen Selbstheilungskräfte.

Darüber hinaus gewähren u.a. Experten für Traditionelle Chinesische Medizin, Hypno- und Aromatherapie Einblicke in ihre Arbeit und erörtern die Frage, wann welche Behandlungsmethode am wirkungsvollsten eingesetzt werden kann: vor bzw. nach der Operation oder auch palliativ.

Prof. Dr. med. Reiner Kunz, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie am St. Joseph Krankenhaus und Leiter des Tempelhofer Darmzentrums, hat den Kongress initiiert und führt durch die Veranstaltung: „Dass wir viele hochkarätige Mediziner und Therapeuten für den Erfahrungsaustausch gewinnen konnten, freut mich sehr. Ich bin gespannt auf unterschiedliche Sichtweisen, kontroverse Debatten und neue Erkenntnisse.“

Ab 16.30 Uhr können sich Patienten, ihre Angehörigen und Interessierte über die Therapiemöglichkeiten in der Integrativen Onkologie informieren. Dann präsentieren Fachleute des St. Joseph Krankenhauses sowie Referenten des Tages ihre Behandlungskonzepte und laden zum Gespräch darüber ein.

Die Kongressteilnahme ist kostenfrei; die Berliner Ärztekammer vergibt dafür acht Fortbildungspunkte.

 

Anmeldung

per Telefon: 030 7882-2282 (Sekretariat St. Joseph Krankenhaus Elke Vielitz)

per Fax: 030 7882-2765 (Sekretariat St. Joseph Krankenhaus Elke Vielitz)

per E-Mail: chirurgie@sjk.de

via Formular (im Anhang)

ANMELDESCHLUSS: 22.08.2012

St. Joseph Krankenhaus

Karl und Veronica Carstens-Stiftung

Programm

Programm und Anmeldung.pdf — PDF document, 506 kB (518,935 bytes)
Artikelaktionen