Sie sind hier: Startseite Termine Das Ende der Arzneimittel-Regresse?
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Ende der Arzneimittel-Regresse?

Neuregelungen durch das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz Der lang erwartete Entwurf des Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VSG) liegt vor - Das Gesetz wird noch in diesem Sommer in Kraft treten. Was ändert sich nun im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeitsprüfung?
  • Neuregelungen durch das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz Der lang erwartete Entwurf des Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VSG) liegt vor - Das Gesetz wird noch in diesem Sommer in Kraft treten. Was ändert sich nun im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeitsprüfung?

    Ziele der Veranstaltung:

    Der lang erwartete Entwurf des Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VSG) liegt vor - Das Gesetz wird noch in diesem Sommer in Kraft treten. Was ändert sich nun im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeitsprüfung?  Ist das Ende der Arzneimittel-Regresse eingeläutet?

    Diese Fachtagung nimmt die Reformen zur Wirtschaftlichkeitsprüfung des GKV-VSG unter die Lupe. Ein wesentlicher Aspekt ist die Regionalisierung der Wirtschaftlichkeitsprüfung. Hat die Wirkstoffvereinbarung in Bayern Vorbildcharakter?

    Diskutieren Sie mit hochqualifizierten Experten, welche Auswirkungen die Neuregelungen des GKV-VSG auf die zukünftige Arzneimittelversorgung haben werden. Daneben erhalten Sie Tipps, wie pharmazeutische Unternehmen die Sicherung der ärztlichen Verordnung unterstützen können.

    Themen:

    - Regionalisierung der Wirtschaftlichkeitsprüfung
    - Regionalität aus Sicht der Krankenkassen
    - Wirkstoffvereinbarung in Bayern: Vorbild für die Länder?
    - Wirtschaftlichkeit von Arzneimitteln in der Praxis
    - Sicherung der ärztlichen Verordnung: Wie kann die pharmazeutische Industrie unterstützen?

    50.7380173 7.1060317
Wann 29.05.2015
von 09:00 bis 17:30
Veranstaltungsort Hilton Hotel
Stadt Bonn
Kontaktname
Kontakttelefon 0621/500 695
Zielgruppe Die Fachtagung richtet sich an Geschäftsführer sowie Fach- und Führungskräfte der pharmazeutischen Industrie, insbesondere aus den Abteilungen
-Business Development
-Healthcare Management/Policy
-Market Access/Key Account Management
-Marketing/Sales
-Recht
Darüber hinaus sind Teilnehmer von Krankenkassen herzlich willkommen.
Termin übernehmen vCal
iCal

Ziele der Veranstaltung:

Der lang erwartete Entwurf des Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VSG) liegt vor - Das Gesetz wird noch in diesem Sommer in Kraft treten. Was ändert sich nun im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeitsprüfung?  Ist das Ende der Arzneimittel-Regresse eingeläutet?

Diese Fachtagung nimmt die Reformen zur Wirtschaftlichkeitsprüfung des GKV-VSG unter die Lupe. Ein wesentlicher Aspekt ist die Regionalisierung der Wirtschaftlichkeitsprüfung. Hat die Wirkstoffvereinbarung in Bayern Vorbildcharakter?

Diskutieren Sie mit hochqualifizierten Experten, welche Auswirkungen die Neuregelungen des GKV-VSG auf die zukünftige Arzneimittelversorgung haben werden. Daneben erhalten Sie Tipps, wie pharmazeutische Unternehmen die Sicherung der ärztlichen Verordnung unterstützen können.

Themen:

- Regionalisierung der Wirtschaftlichkeitsprüfung
- Regionalität aus Sicht der Krankenkassen
- Wirkstoffvereinbarung in Bayern: Vorbild für die Länder?
- Wirtschaftlichkeit von Arzneimitteln in der Praxis
- Sicherung der ärztlichen Verordnung: Wie kann die pharmazeutische Industrie unterstützen?

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

FORUM Institut für Management GmbH

Programm

1509293.pdf — PDF document, 280 kB (286,803 bytes)
Artikelaktionen