Sie sind hier: Startseite Termine Arzneimittelzulassung außerhalb der EU
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Arzneimittelzulassung außerhalb der EU

Regulatorische Anforderungen in den wichtigsten Emerging Markets - Due Dilligence - Neuzulassungen: Dispatch I+II, Review Phase - Maintenance − Stabilität − Dossierformat - Auslizensierung & Kooperationen - Projektkoordination - Häufige Fehlerquellen
  • Regulatorische Anforderungen in den wichtigsten Emerging Markets - Due Dilligence - Neuzulassungen: Dispatch I+II, Review Phase - Maintenance − Stabilität − Dossierformat - Auslizensierung & Kooperationen - Projektkoordination - Häufige Fehlerquellen

    Durch ihr z.T. rasantes wirtschaftliches Wachstum und ihre Zukunftsaussichten ist eine Vielzahl von Ländern außerhalb des klassischen ICH-Bereiches (USA, EU, Japan) in den letzten Jahren als "Emerging Markets" in den Fokus gekommen.

    Die Zulassungsanforderungen sind dort vielfach heute noch "moderat". In den meisten Fällen sind sie mit Dokumentationen zu erfüllen, die für die Zulassung in Europa erarbeitet wurden. Somit lassen sich viele dieser Märkte zügig erschließen. Dazu müssen vorhandene Dokumentationen für EMA, FDA und nationale Zulassungsdossiers hinsichtlich der länderspezifischen Anforderungen geprüft und entsprechend angepasst werden. 
    Dieses aktuelle Seminar verschafft einen Überblick über regulatorische Anforderungen und vermittelt Ihnen − anhand praktischer Beispiele − wesentliche Grundlagen für die Zulassung von Arzneimitteln in Emerging Markets. Allgemeine und übergeordnete Aspekte werden dabei in den Vordergrund gestellt und Antworten auf folgende Fragen gegeben:

    - Welche Dossieranforderungen sind zu berücksichtigen?
    - Sind neue Stabilitätsdaten notwendig?
    - Welche Abteilungen sind im Unternehmen einzubinden?
    - Wer ist Zulassungseigner?
    - Welche Kooperationsmodelle, Lizenzmöglichkeiten gibt es?
    - Welche vertraglichen Möglichkeiten gibt es?
    - Wie umgehe ich unnötige Fehlerquellen?


    Profitieren Sie von den langjährigen fachspezifischen Erfahrungen der Referenten und diskutieren Sie Ihre unternehmensspezifischen Fragestellungen.

    50.1099728 8.6923543
Wann 24.09.2013
von 10:00 bis 17:00
Veranstaltungsort Fleming‘s Hotel Frankfurt Main-Riverside
Stadt Frankfurt/Main
Kontaktname Yvonne Heß
Kontakttelefon 06221/65033-0
Zielgruppe Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Pharmaindustrie, die sich einen Überblick verschaffen wollen. Insbesondere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Abteilungen: Regulatory Affairs, Business Development, Produktentwicklung , Qualitätsmanagement sowie Recht.
Termin übernehmen vCal
iCal

Durch ihr z.T. rasantes wirtschaftliches Wachstum und ihre Zukunftsaussichten ist eine Vielzahl von Ländern außerhalb des klassischen ICH-Bereiches (USA, EU, Japan) in den letzten Jahren als "Emerging Markets" in den Fokus gekommen.

Die Zulassungsanforderungen sind dort vielfach heute noch "moderat". In den meisten Fällen sind sie mit Dokumentationen zu erfüllen, die für die Zulassung in Europa erarbeitet wurden. Somit lassen sich viele dieser Märkte zügig erschließen. Dazu müssen vorhandene Dokumentationen für EMA, FDA und nationale Zulassungsdossiers hinsichtlich der länderspezifischen Anforderungen geprüft und entsprechend angepasst werden. 
Dieses aktuelle Seminar verschafft einen Überblick über regulatorische Anforderungen und vermittelt Ihnen − anhand praktischer Beispiele − wesentliche Grundlagen für die Zulassung von Arzneimitteln in Emerging Markets. Allgemeine und übergeordnete Aspekte werden dabei in den Vordergrund gestellt und Antworten auf folgende Fragen gegeben:

- Welche Dossieranforderungen sind zu berücksichtigen?
- Sind neue Stabilitätsdaten notwendig?
- Welche Abteilungen sind im Unternehmen einzubinden?
- Wer ist Zulassungseigner?
- Welche Kooperationsmodelle, Lizenzmöglichkeiten gibt es?
- Welche vertraglichen Möglichkeiten gibt es?
- Wie umgehe ich unnötige Fehlerquellen?


Profitieren Sie von den langjährigen fachspezifischen Erfahrungen der Referenten und diskutieren Sie Ihre unternehmensspezifischen Fragestellungen.

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

AH Akademie für Fortbildung Heidelberg GmbH

Artikelaktionen