Sie sind hier: Startseite Termine 2. Brandenburger Krebskongress
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

2. Brandenburger Krebskongress

Das Tumorzentrum Brandenburg (TZBB) und die Landesarbeitsgemeinschaft Onkologische Versorgung Brandenburg (LAGO) laden Sie herzlich zum 2. Brandenburger Krebskongress nach Potsdam ein. Sie erwartet ein attraktives Programm, Vorträge und Präsentationen renommierter Experten aus der onkologischen Praxis, Wissenschaft, Forschung und Politik.
  • Das Tumorzentrum Brandenburg (TZBB) und die Landesarbeitsgemeinschaft Onkologische Versorgung Brandenburg (LAGO) laden Sie herzlich zum 2. Brandenburger Krebskongress nach Potsdam ein. Sie erwartet ein attraktives Programm, Vorträge und Präsentationen renommierter Experten aus der onkologischen Praxis, Wissenschaft, Forschung und Politik.

    Auch im Bundesland Brandenburg prägen die Entwicklung der Bevölkerungsstruktur und Veränderungen in der medizinischen Versorgungslandschaft den Wandel im Gesundheitswesen. In den strukturschwachen Gebieten wird in den kommenden Jahren ein massiver Einwohnerrückgang von bis zu 30% erwartet. Damit verbunden ist eine Veränderung in der Alterszusammensetzung der Bevölkerung des Landes. Im Jahr 2030 werden 100 Menschen im erwerbsfähigen Alter etwa 65 nicht erwerbstätige Menschen (über 65 Jahre) gegenüberstehen. Mit dem Anstieg des Alters verändert sich auch die gesundheitliche Lage. So wachsen mit zunehmendem Alter der Bevölkerung die Bedeutung nicht nur von Herz- Kreislauferkrankungen, sondern auch von Krebserkrankungen. In Anbetracht dieser Entwicklungen will der 2. Brandenburger Krebskongress die sich daraus ergebenden Herausforderungen für die Entwicklung der Onkologie im Land Brandenburg mit Experten diskutieren. Die nachhaltige Krebsbekämpfung nimmt seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert in Deutschland und in Brandenburg ein. Mit dem Nationalen Krebsplan - an dessen Ausarbeitung auch Brandenburger Experten beteiligt sind - soll die Sicherstellung einer effizienten onkologischen Behandlung erreicht werden. Neben bundespolitischen Entwicklungen werden u. a. solche Themen wie qualitätsgesicherte Patienteninformation, Qualitätstransparenz, einladungsgestützte Früherkennungskampagnen, klinische Krebsregistrierung oder auch Qualität durch Zertifizierung im Mittelpunkt der Diskussion stehen.

    Der Kongress wird vom Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (MUGV) des Landes Brandenburg unterstützt, die Ministerin Frau Anita Tack hat die Schirmherrschaft für den Kongress übernommen.

    Diskutieren Sie gemeinsam die präventiven, diagnostischen, kurativen, palliativen und pflegerischen Angebote, die auch unter den Rahmenbedingungen eines dünn besiedelten Flächenlandes qualitätsgleich in allen Regionen vorgehalten werden sollen.

    52.39363 13.13175
Wann 25.02.2011 um 00:00 bis
26.02.2011 um 00:00
Veranstaltungsort Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3, 14482 Potsdam
Stadt Potsdam
Kontaktname
Kontakttelefon +49 333 98 - 78 550
Termin übernehmen vCal
iCal

Auch im Bundesland Brandenburg prägen die Entwicklung der Bevölkerungsstruktur und Veränderungen in der medizinischen Versorgungslandschaft den Wandel im Gesundheitswesen. In den strukturschwachen Gebieten wird in den kommenden Jahren ein massiver Einwohnerrückgang von bis zu 30% erwartet. Damit verbunden ist eine Veränderung in der Alterszusammensetzung der Bevölkerung des Landes. Im Jahr 2030 werden 100 Menschen im erwerbsfähigen Alter etwa 65 nicht erwerbstätige Menschen (über 65 Jahre) gegenüberstehen. Mit dem Anstieg des Alters verändert sich auch die gesundheitliche Lage. So wachsen mit zunehmendem Alter der Bevölkerung die Bedeutung nicht nur von Herz- Kreislauferkrankungen, sondern auch von Krebserkrankungen. In Anbetracht dieser Entwicklungen will der 2. Brandenburger Krebskongress die sich daraus ergebenden Herausforderungen für die Entwicklung der Onkologie im Land Brandenburg mit Experten diskutieren. Die nachhaltige Krebsbekämpfung nimmt seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert in Deutschland und in Brandenburg ein. Mit dem Nationalen Krebsplan - an dessen Ausarbeitung auch Brandenburger Experten beteiligt sind - soll die Sicherstellung einer effizienten onkologischen Behandlung erreicht werden. Neben bundespolitischen Entwicklungen werden u. a. solche Themen wie qualitätsgesicherte Patienteninformation, Qualitätstransparenz, einladungsgestützte Früherkennungskampagnen, klinische Krebsregistrierung oder auch Qualität durch Zertifizierung im Mittelpunkt der Diskussion stehen.

Der Kongress wird vom Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (MUGV) des Landes Brandenburg unterstützt, die Ministerin Frau Anita Tack hat die Schirmherrschaft für den Kongress übernommen.

Diskutieren Sie gemeinsam die präventiven, diagnostischen, kurativen, palliativen und pflegerischen Angebote, die auch unter den Rahmenbedingungen eines dünn besiedelten Flächenlandes qualitätsgleich in allen Regionen vorgehalten werden sollen.

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

LAGO Brandenburg e.V. / Tumorzentrum Land Brandenburg e.V.

MCALL GmbH Marketing & Vertrieb

Artikelaktionen