Sie sind hier: Startseite Termine 2. Branchentreff Onkologische Pflege
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

2. Branchentreff Onkologische Pflege

Onkologische Pflegestandards ohne Grenzen - Wäre die Vernetzung der nationalen onkologischen Pflegeverbände ein Fortschritt für die Versorgung von Krebspatienten?
  • Onkologische Pflegestandards ohne Grenzen - Wäre die Vernetzung der nationalen onkologischen Pflegeverbände ein Fortschritt für die Versorgung von Krebspatienten?

    Thema:             Onkologische Pflegestandards ohne Grenzen – Wäre die Vernetzung der nationalen onkologischen Pflegeverbände ein Fortschritt für die Versorgung von Krebspatienten?

    Termin:                04. April 2014, 08.30 bis ca. 16.00 Uhr

    Ort:                      Nemetschek Haus - Concentra GmbH, Konrad-Zuse-Platz 1, 81829 München

    Zertifiziert mit 7 Punkten

     

    Moderation:         Christiane Poertgen, WDR-Fernsehjournalistin

     

    08.30-09.00          Eintreffen der Teilnehmer / Begrüßungskaffee

    09.00-09.15        Begrüßung und Einführung

    Erik van Muilekom, Präsident der EONS

    Kerstin Paradies, Vorstandssprecherin der KOK, Berlin

     

    09.15-09.30 Grußworte der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)

    Dr. Franz Ameismeier, Vorstandsmitglied der Deutschen Krebsgesellschaft e. V., Sektion C

     

    09.30-10.30          Statusberichte zur onkologischen Pflege aus europäischen Ländern

    (Qualifikation, nationale Krebspläne, Verhältnis zu Selbsthilfegruppen etc.)

    Kerstin Paradies, Vorstandssprecherin der KOK, Berlin

    Wolfgang Hofer, Präsident der Arbeitsgemeinschaft hämato-onkologischer Pflegepersonen

    in Österreich, Wien

    Irène Bachmann-Mettler, Präsidentin der Onkologiepflege Schweiz

    10.30-11.00 Neue Wege in der Personalbeschaffung

    Martin Wilhelm, Pflegedirektor im Universitätsklinikum Frankfurt

     

    11.00-11.30          KAFFEEPAUSE

    11.30-12.00 Onkologische Pflege im europäischen Vergleich – Qualifizierung der onkologisch

    Pflegenden in Europa

    Susanne Kelber, Pflegeleitung Hämatologie/Onkologie im Universitätsklinikum Frankfurt

     

    12.00-12.30 Ließe sich der Pflegenotstand in einzelnen EU-Ländern durch gezielte                            Arbeitsvermittlungsmaßnahmen in den Mitgliedsstaaten beheben?

    Christiane Kallenbach, Hamburger Pflegerat

     

    12.30-13.30          MITTAGSPAUSE

     

    13.30-14.30 Metaplan-basiertes Brainstorming mit dem gesamten Auditorium zum Thema:

    „Möglichkeiten und Grenzen länderübergreifender Projekte in der onkologi-                           schen Pflege in Kooperation mit der Industrie.“

    Metaplan-Team

     

    14.30-15.00 KAFFEEPAUSE

    15.00-15.15 Kurze Präsentation der Metaplan-Ergebnisse

    Metaplan-Team

    15.15-16.00 Abschlussdiskussion: Führt eine grenzübergreifende Harmonisierung der onkologischen Pflege zur Verbesserung der Patientenversorgung?

    Teilnehmer / Referenten

    16.00    Verabschiedung / Ausgabe der Zertifikate

    48.13672 11.688
Wann 04.04.2014
von 08:30 bis 16:00
Veranstaltungsort Nemetschek Haus - Concentra GmbH, Konrad Zuse Platz 1
Stadt München
Kontaktname Bianca Kuras
Kontakttelefon 030-27878386
Termin übernehmen vCal
iCal

Thema:             Onkologische Pflegestandards ohne Grenzen – Wäre die Vernetzung der nationalen onkologischen Pflegeverbände ein Fortschritt für die Versorgung von Krebspatienten?

Termin:                04. April 2014, 08.30 bis ca. 16.00 Uhr

Ort:                      Nemetschek Haus - Concentra GmbH, Konrad-Zuse-Platz 1, 81829 München

Zertifiziert mit 7 Punkten

 

Moderation:         Christiane Poertgen, WDR-Fernsehjournalistin

 

08.30-09.00          Eintreffen der Teilnehmer / Begrüßungskaffee

09.00-09.15        Begrüßung und Einführung

Erik van Muilekom, Präsident der EONS

Kerstin Paradies, Vorstandssprecherin der KOK, Berlin

 

09.15-09.30 Grußworte der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)

Dr. Franz Ameismeier, Vorstandsmitglied der Deutschen Krebsgesellschaft e. V., Sektion C

 

09.30-10.30          Statusberichte zur onkologischen Pflege aus europäischen Ländern

(Qualifikation, nationale Krebspläne, Verhältnis zu Selbsthilfegruppen etc.)

Kerstin Paradies, Vorstandssprecherin der KOK, Berlin

Wolfgang Hofer, Präsident der Arbeitsgemeinschaft hämato-onkologischer Pflegepersonen

in Österreich, Wien

Irène Bachmann-Mettler, Präsidentin der Onkologiepflege Schweiz

10.30-11.00 Neue Wege in der Personalbeschaffung

Martin Wilhelm, Pflegedirektor im Universitätsklinikum Frankfurt

 

11.00-11.30          KAFFEEPAUSE

11.30-12.00 Onkologische Pflege im europäischen Vergleich – Qualifizierung der onkologisch

Pflegenden in Europa

Susanne Kelber, Pflegeleitung Hämatologie/Onkologie im Universitätsklinikum Frankfurt

 

12.00-12.30 Ließe sich der Pflegenotstand in einzelnen EU-Ländern durch gezielte                            Arbeitsvermittlungsmaßnahmen in den Mitgliedsstaaten beheben?

Christiane Kallenbach, Hamburger Pflegerat

 

12.30-13.30          MITTAGSPAUSE

 

13.30-14.30 Metaplan-basiertes Brainstorming mit dem gesamten Auditorium zum Thema:

„Möglichkeiten und Grenzen länderübergreifender Projekte in der onkologi-                           schen Pflege in Kooperation mit der Industrie.“

Metaplan-Team

 

14.30-15.00 KAFFEEPAUSE

15.00-15.15 Kurze Präsentation der Metaplan-Ergebnisse

Metaplan-Team

15.15-16.00 Abschlussdiskussion: Führt eine grenzübergreifende Harmonisierung der onkologischen Pflege zur Verbesserung der Patientenversorgung?

Teilnehmer / Referenten

16.00    Verabschiedung / Ausgabe der Zertifikate

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

Deutsche Krebsgesellschaft e. V. /KOK

Cognomed Gesellschaft für Fortbildung im Gesundheitswesen mbH

Programm

Flyer_2. KOK-Branchentreff Onkologische Pflege_2014_final.pdf — PDF document, 218 kB (223,384 bytes)
Artikelaktionen