Sie sind hier: Startseite Termine 10. Rhein-Main Zukunftskongress
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

10. Rhein-Main Zukunftskongress

Etabliert, aber immer wieder spannend – der Rhein-Main Zukunftskongress öffnet bereits zum 10. Mal seine Tore und bietet Entscheidern aus dem Krankenhaus und der Industrie eine breitgenutzte Plattform für Diskussionen und Erfahrungsaustausch. In diesem Jahr wieder aktuell diskutiert wird die Klinikreform. Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung schätzt die Kosten auf eine Milliarde Euro pro Jahr (ÄrzteZeitung, 09. November 2015) – verständlich, dass die Freude über die letzten Nachbesserungen des KHSG zugunsten der Kliniken nicht bei allen Beteiligten gleich groß ist. Das Plenum dazu wird spannend …
  • Etabliert, aber immer wieder spannend – der Rhein-Main Zukunftskongress öffnet bereits zum 10. Mal seine Tore und bietet Entscheidern aus dem Krankenhaus und der Industrie eine breitgenutzte Plattform für Diskussionen und Erfahrungsaustausch. In diesem Jahr wieder aktuell diskutiert wird die Klinikreform. Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung schätzt die Kosten auf eine Milliarde Euro pro Jahr (ÄrzteZeitung, 09. November 2015) – verständlich, dass die Freude über die letzten Nachbesserungen des KHSG zugunsten der Kliniken nicht bei allen Beteiligten gleich groß ist. Das Plenum dazu wird spannend …

    Nach dem Einführungsvortrag des hessischen Sozialministers Stefan Grüttner diskutiert unter Leitung von Prof. Dr. Eberhard Wille eine prominent besetzte Runde gemeinsam mit dem Minister die Umsetzbarkeit und Zukunftsfähigkeit des KHSG.

    Mit dabei sind u.a.:

    Joachim Bovelet, Hauptgeschäftsführer der REGIOMED-KLINIKEN GmbH, Coburg
    Dr. Wulf-Dietrich Leber, Leiter der Abteilung Krankenhäuser des GKV-Spitzenverbandes, Berlin
    Dr. Michael Philippi, Vorstandsvorsitzender der Sana Kliniken AG, Ismaning bei München; Vizepräsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Berlin

    Weitere aktuelle Themen des Kongresses sind z. B. die Ausgestaltung von Krankenhausverbünden und Kooperationen, neue Konzepte des Deutschen Roten Kreuzes für die Notfallversorgung, das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz und die Folgen einer zunehmenden Digitalisierung in der Medizin.

    Das aktuelle Programm unter: http://www.rmzk.de/2016/programm-24-februar/

    50.1065976 8.7601264
Wann 24.02.2016 um 09:00 bis
25.02.2016 um 17:00
Veranstaltungsort Büsing Palais/Sheraton Hotel
Stadt Offenbach
Kontaktname
Kontakttelefon 030 49855031
Zielgruppe u.a. Krankenhausmitarbeiter, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der GKV, Forschung & Lehre
Termin übernehmen vCal
iCal

Nach dem Einführungsvortrag des hessischen Sozialministers Stefan Grüttner diskutiert unter Leitung von Prof. Dr. Eberhard Wille eine prominent besetzte Runde gemeinsam mit dem Minister die Umsetzbarkeit und Zukunftsfähigkeit des KHSG.

Mit dabei sind u.a.:

Joachim Bovelet, Hauptgeschäftsführer der REGIOMED-KLINIKEN GmbH, Coburg
Dr. Wulf-Dietrich Leber, Leiter der Abteilung Krankenhäuser des GKV-Spitzenverbandes, Berlin
Dr. Michael Philippi, Vorstandsvorsitzender der Sana Kliniken AG, Ismaning bei München; Vizepräsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Berlin

Weitere aktuelle Themen des Kongresses sind z. B. die Ausgestaltung von Krankenhausverbünden und Kooperationen, neue Konzepte des Deutschen Roten Kreuzes für die Notfallversorgung, das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz und die Folgen einer zunehmenden Digitalisierung in der Medizin.

Das aktuelle Programm unter: http://www.rmzk.de/2016/programm-24-februar/

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

Agentur WOK GmbH

Agentur WOK GmbH

Artikelaktionen