Sie sind hier: Startseite Termine 10. Europäischer Gesundheitskongress München
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

10. Europäischer Gesundheitskongress München

„Aufbruch in der Gesundheitswirtschaft – Konsequent pro Patient“
  • „Aufbruch in der Gesundheitswirtschaft – Konsequent pro Patient“

    Erwartet werden an beiden Tagen wieder ca. 800 Klinikmanager, Vertreter der Krankenkassen, der Gesundheitswirtschaft sowie Gesundheitspolitiker. Mehr als 100 Spitzen-Referenten aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und den Niederlanden werden wir wieder nach München einladen und Ihnen aktuelle Informationen und Erfahrungen aus erster Hand bieten. Parallele Fachforen ermöglichen es Ihnen, Ihren individuellen Kongressschwerpunkt selber zu wählen.

     

     

    Während in 2010 die Finanzierung Priorität hatte, stehen jetzt in Deutschland gleich drei wichtige Gesetzesvorhaben an, die alle drei auf dem Kongress thematisiert werden: Das Versorgungsgesetz, das Pflegegesetz und das PatientenrechtegesetzPatienten werden hierdurch maßgeblich  gestärkt. In Österreich gibt es zudem eine kontroverse Debatte über Gesundheitsziele. Auch hier werden wir tiefer einsteigen, ebenso bei dem Thema Einführung von Fallpauschalen in Schweizer Krankenhäusern – und was die Schweiz eben nicht von anderen Ländern übernommen hat.  Auch im Fokus: Die Niederlande – immer wieder gerne als Vorbild bei der Hygiene benannt sowie die skandinavischen Länder, die unbekümmert im Bereich der Telemedizin voranschreiten:  Auf dem Kongress wird Gelegenheit sein, sich darüber aktuell zu informieren, auszutauschen und auch Vorbilder kritisch zu hinterfragen.

    Neben den politischen Themen werden wir auf die strategisch relevanten Fachthemen in den Bereichen Krankenhaus, Rehabilitation und Krankenversicherung eingehen.  Neue Kooperationsformen, transparente Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsvergleiche, der optimale Beiträge-/Steuern-/Prämien-Mix , Schnittstellenkonzepte in der Reha sind nur eine Auswahl aus über 20 Themenblöcken.  Auch die Frage „Rechnet sich Prävention?“ wird  offen diskutiert werden.  Und wir werden den erfolgreichen Austausch „Baden-Württemberg trifft Bayern“ mit dem Themen Notfallversorgung, Telemedizin und Krankenhausplanung fortführen.

    Prof. Dr. Günter Neubauer, der wissenschaftliche Leiter des Kongresses, und ich, würden uns herzlich freuen, Sie beim Kongress in München begrüßen zu können.

    48.1526445 11.5988357
Wann 13.10.2011 um 00:00 bis
14.10.2011 um 00:00
Veranstaltungsort Hotel Hilton München Park
Stadt München
Kontaktname
Kontakttelefon +49 89 - 5526 59 77
Termin übernehmen vCal
iCal

Erwartet werden an beiden Tagen wieder ca. 800 Klinikmanager, Vertreter der Krankenkassen, der Gesundheitswirtschaft sowie Gesundheitspolitiker. Mehr als 100 Spitzen-Referenten aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und den Niederlanden werden wir wieder nach München einladen und Ihnen aktuelle Informationen und Erfahrungen aus erster Hand bieten. Parallele Fachforen ermöglichen es Ihnen, Ihren individuellen Kongressschwerpunkt selber zu wählen.

 

 

Während in 2010 die Finanzierung Priorität hatte, stehen jetzt in Deutschland gleich drei wichtige Gesetzesvorhaben an, die alle drei auf dem Kongress thematisiert werden: Das Versorgungsgesetz, das Pflegegesetz und das PatientenrechtegesetzPatienten werden hierdurch maßgeblich  gestärkt. In Österreich gibt es zudem eine kontroverse Debatte über Gesundheitsziele. Auch hier werden wir tiefer einsteigen, ebenso bei dem Thema Einführung von Fallpauschalen in Schweizer Krankenhäusern – und was die Schweiz eben nicht von anderen Ländern übernommen hat.  Auch im Fokus: Die Niederlande – immer wieder gerne als Vorbild bei der Hygiene benannt sowie die skandinavischen Länder, die unbekümmert im Bereich der Telemedizin voranschreiten:  Auf dem Kongress wird Gelegenheit sein, sich darüber aktuell zu informieren, auszutauschen und auch Vorbilder kritisch zu hinterfragen.

Neben den politischen Themen werden wir auf die strategisch relevanten Fachthemen in den Bereichen Krankenhaus, Rehabilitation und Krankenversicherung eingehen.  Neue Kooperationsformen, transparente Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsvergleiche, der optimale Beiträge-/Steuern-/Prämien-Mix , Schnittstellenkonzepte in der Reha sind nur eine Auswahl aus über 20 Themenblöcken.  Auch die Frage „Rechnet sich Prävention?“ wird  offen diskutiert werden.  Und wir werden den erfolgreichen Austausch „Baden-Württemberg trifft Bayern“ mit dem Themen Notfallversorgung, Telemedizin und Krankenhausplanung fortführen.

Prof. Dr. Günter Neubauer, der wissenschaftliche Leiter des Kongresses, und ich, würden uns herzlich freuen, Sie beim Kongress in München begrüßen zu können.

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

WISO S. E. Consulting GmbH

Artikelaktionen