Sie sind hier: Startseite Termine Versorgungsforschung & -konzepte unter AMNOG
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Versorgungsforschung & -konzepte unter AMNOG

Versorgungsmanagement - Zusammenarbeit der Pharma-Industrie mit Krankenkassen
  • Versorgungsmanagement - Zusammenarbeit der Pharma-Industrie mit Krankenkassen

    Die bessere Steuerung von Unter-, Über- und Fehlversorgung ist eine der Kernaufgaben in der GKV. Kooperationsprojekte von Krankenkassen mit der Industrie werden daher in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Gleichzeitig wird es für die Industrie zunehmend wichtig, valide Versorgungsdaten aus dem Bestandsmarkt zu bekommen, um den Nutzen des eigenen Präparats unter Alltagsbedingungen (auch für den G-BA) darstellen zu können. Derzeit sind beides noch getrennte Themenfelder mit unterschiedlichen Anforderungen der Partner der pharmazeutischen Industrie. Ziel dieser Tagung ist es, Ihnen Denkanstöße zu geben, wie Sie sich zukünftig bei Versorgungsforschung und Versorgungsmanagement positionieren können, um den Anforderungen Ihrer Stakeholder gerecht zu werden. Themen: - Versorgungssteuerung - Anforderungen der Krankenkassen - Möglichkeiten der Sekundärdatenanalyse im GKV-Markt - Versorgungsmanagement - mit welchem Angebot zur Krankenkasse? - Rolle von Versorgungsdaten bei der Nutzenbewertung im G-BA - Gesundheitsökonomische Evaluation von Versorgungsdaten

    52.5049398 13.3390293
Wann 10.05.2012
von 09:00 bis 17:00
Veranstaltungsort Hotel Palace
Stadt Berlin
Kontaktname
Kontakttelefon 06221 500-680
Zielgruppe Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte der pharmazeutischen Industrie. Insbesondere Mitarbeiter der folgenden Abteilungen werden vom Seminar
profitieren:
- Med.-Wiss.
- Market Access & Healthcare Management
- Gesundheitsökonomie & Gesundheitspolitik
- Marketing/Vertrieb
Auch Mitarbeiter von Krankenkassen, die in Kooperationsprojekte mit der Industrie
involviert sind, sind zum Dialog eingeladen.
Termin übernehmen vCal
iCal

Die bessere Steuerung von Unter-, Über- und Fehlversorgung ist eine der Kernaufgaben in der GKV. Kooperationsprojekte von Krankenkassen mit der Industrie werden daher in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Gleichzeitig wird es für die Industrie zunehmend wichtig, valide Versorgungsdaten aus dem Bestandsmarkt zu bekommen, um den Nutzen des eigenen Präparats unter Alltagsbedingungen (auch für den G-BA) darstellen zu können. Derzeit sind beides noch getrennte Themenfelder mit unterschiedlichen Anforderungen der Partner der pharmazeutischen Industrie. Ziel dieser Tagung ist es, Ihnen Denkanstöße zu geben, wie Sie sich zukünftig bei Versorgungsforschung und Versorgungsmanagement positionieren können, um den Anforderungen Ihrer Stakeholder gerecht zu werden. Themen: - Versorgungssteuerung - Anforderungen der Krankenkassen - Möglichkeiten der Sekundärdatenanalyse im GKV-Markt - Versorgungsmanagement - mit welchem Angebot zur Krankenkasse? - Rolle von Versorgungsdaten bei der Nutzenbewertung im G-BA - Gesundheitsökonomische Evaluation von Versorgungsdaten

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

FORUM Institut für Management GmbH

Programm

1205234.pdf — PDF document, 204 kB (209,805 bytes)
Artikelaktionen