Sie sind hier: Startseite Termine Sinn, Chancen und Finanzierbarkeit personalisierter Medizin
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sinn, Chancen und Finanzierbarkeit personalisierter Medizin

„Personalisierte Medizin“ ist Stichwort und Versprechen eines neuen heilberuflichen Trends. Cognomed sorgt dafür, dass die Akteure erstmals gemeinsam darüber beraten: Mediziner und Pharmazeuten, welche die Leistungen erbringen können, und Krankenkassen, die sie bezahlen sollen. Die Gesellschaft für Fortbildung im Gesundheitswesen veranstaltet dazu am 24. August 2012 in Berlin einen Branchentreff.
  • „Personalisierte Medizin“ ist Stichwort und Versprechen eines neuen heilberuflichen Trends. Cognomed sorgt dafür, dass die Akteure erstmals gemeinsam darüber beraten: Mediziner und Pharmazeuten, welche die Leistungen erbringen können, und Krankenkassen, die sie bezahlen sollen. Die Gesellschaft für Fortbildung im Gesundheitswesen veranstaltet dazu am 24. August 2012 in Berlin einen Branchentreff.

    „Personalisierte Medizin“ gilt nicht nur als neue Heilungschance bei der höchst individuellen Anwendung von Medikamenten und Therapien, sondern auch als teuer. „Es geht aber nicht nur um die Kosten“, sagt Cognomed-Geschäftsführerin Gisela Merck, „sondern es sind auch viele andere Fragen ungeklärt. Wie erfolgt der Einsatz? Nutzt die individuelle Anwendung immer? Wer bestimmt die Therapien? Oder welche Erkrankungen profitieren von der personalisierten Medizin therapeutisch am meisten?“

    Gisela Merck und ihr Team haben dazu namhafte Repräsentanten der Gesundheitsbranche in die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften eingeladen. Sie beleuchten das Thema „Personalisierte Medizin“ aus ärztlicher, pharmazeutischer, rechtlicher und wirtschaftlicher Sicht. Mit Spannung erwartet wird die Einschätzung von Josef Hecken, dem neuen Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses, in dem über die Finanzierungsmöglichkeiten entschieden werden dürfte. Unter der Moderation von  Wolfgang van den Bergh von der Ärzte Zeitung kommen im Anschluss an die einzelnen Statements am Nachmittag alle Referenten zu einer gemeinsamen Diskussion zusammen.

    52.5121929 13.3934946
Wann 24.08.2012
von 08:45 bis 16:45
Veranstaltungsort Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Stadt Berlin
Kontaktname
Kontakttelefon 030 - 27 87 83 89
Termin übernehmen vCal
iCal

„Personalisierte Medizin“ gilt nicht nur als neue Heilungschance bei der höchst individuellen Anwendung von Medikamenten und Therapien, sondern auch als teuer. „Es geht aber nicht nur um die Kosten“, sagt Cognomed-Geschäftsführerin Gisela Merck, „sondern es sind auch viele andere Fragen ungeklärt. Wie erfolgt der Einsatz? Nutzt die individuelle Anwendung immer? Wer bestimmt die Therapien? Oder welche Erkrankungen profitieren von der personalisierten Medizin therapeutisch am meisten?“

Gisela Merck und ihr Team haben dazu namhafte Repräsentanten der Gesundheitsbranche in die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften eingeladen. Sie beleuchten das Thema „Personalisierte Medizin“ aus ärztlicher, pharmazeutischer, rechtlicher und wirtschaftlicher Sicht. Mit Spannung erwartet wird die Einschätzung von Josef Hecken, dem neuen Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses, in dem über die Finanzierungsmöglichkeiten entschieden werden dürfte. Unter der Moderation von  Wolfgang van den Bergh von der Ärzte Zeitung kommen im Anschluss an die einzelnen Statements am Nachmittag alle Referenten zu einer gemeinsamen Diskussion zusammen.

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

Cognomed

Cognomed

Programm

Flyer_Branchentreff_Personalisierte_Medizin_2012_final.pdf — PDF document, 252 kB (259,060 bytes)
Artikelaktionen