Sie sind hier: Startseite Termine Gelassenheit und Demenz – Widerspruch oder Wirklichkeit?
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gelassenheit und Demenz – Widerspruch oder Wirklichkeit?

Wilhelm Schmid, Philosoph und Autor, beschreibt lebensnah, wie Gelassenheit, trotz Einschränkungen beim Älterwerden, gelingen kann. So tragen Genuss, Lust, Muße und Sinnlichkeit zu mehr Gelassenheit bei; genauso wie ein akzeptierender und verständnisvoller Umgang bei körperlichen Beeinträchtigungen und Schmerzen. Als philosophischer Seelsorger in einem Krankenhaus in der Schweiz hat er Einblick in die Situation von kranken Menschen, Pflegenden und Ärzten gewonnen. Er kennt das Umfeld und die Herausforderungen, in der professionelle Pflege heute geleistet werden muss und mit diesem Hintergrundwissen wird er praxisnah auf das Thema eingehen.
  • Wilhelm Schmid, Philosoph und Autor, beschreibt lebensnah, wie Gelassenheit, trotz Einschränkungen beim Älterwerden, gelingen kann. So tragen Genuss, Lust, Muße und Sinnlichkeit zu mehr Gelassenheit bei; genauso wie ein akzeptierender und verständnisvoller Umgang bei körperlichen Beeinträchtigungen und Schmerzen. Als philosophischer Seelsorger in einem Krankenhaus in der Schweiz hat er Einblick in die Situation von kranken Menschen, Pflegenden und Ärzten gewonnen. Er kennt das Umfeld und die Herausforderungen, in der professionelle Pflege heute geleistet werden muss und mit diesem Hintergrundwissen wird er praxisnah auf das Thema eingehen.

    Unter dem Titel "Gelassenheit und Demenz – Widerspruch oder Wirklichkeit?" veranstaltet die FAW (Gesellschaft zur Förderung altersgerechten Wohnens gGmbH) ihr drittes FAW Forum, das am 30. Mai 2018, stattfinden wird.

    „Gelassenheit ist in jeder Lebensphase ein Gewinn, insbesondere aber beim Älterwerden.“ Wilhelm Schmid, Philosoph und Autor, beschreibt lebensnah, wie Gelassenheit, trotz Einschränkungen beim Älterwerden, gelingen kann. So tragen Genuss, Lust, Muße und Sinnlichkeit zu mehr Gelassenheit bei; genauso wie ein akzeptierender und verständnisvoller Umgang bei körperlichen Beeinträchtigungen und Schmerzen. Er scheut sich auch nicht, das schwierige Thema Tod und Endlichkeit anzusprechen und er beschreibt dabei das eigentlich Unfassbare, für das wir oft keine Worte finden.

    Als philosophischer Seelsorger in einem Krankenhaus in der Schweiz hat er Einblick in die Situation von kranken Menschen, Pflegenden und Ärzten gewonnen. Er kennt das Umfeld und die Herausforderungen, in der professionelle Pflege heute geleistet werden muss und mit diesem Hintergrundwissen wird er praxisnah auf das Thema „Gelassen-heit und Demenz – Widerspruch oder Wirklichkeit?“ eingehen.

    Die Fachtagung wird von Dr. phil. Günter Meyer (Kulturwissenschaftler und Historiker, Krankenpfleger und Geschäftsführer von Meyer & Kratzsch) moderiert. Der Keynote speaker, Prof. Dr. Wilhelm Schmid, freier Philosoph, mit Schwerpunkt Lebenskunstphilosophie, wird Schritte zu mehr Gelassenheit vorstellen und im Anschluss für Fragen zur Verfügung stehen. Aber auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen zu Wort. In kleinen moderierten Gruppen werden Anregungen aus dem Vortrag von Wilhelm Schmid diskutiert und Ideen für mehr Gelassenheit in der Pflege von Menschen mit Demenz entworfen.

    Die Veranstaltung (von 10:00 bis 15:00 Uhr) findet im Einsteinsaal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22-23, 10117 Berlin, statt. Es wird ein Unkostenbeitrag von 30 Euro erhoben.

    Anmeldung per Mail, bei Britta Meinke (meinke@faw-demenz-wg.de), telefonisch unter Tel 030 4404 - 4308 sowie per Fax 030 4404 - 7013.

    52.51398 13.3942386
Wann 30.05.2018
von 10:00 bis 15:00
Veranstaltungsort Einsteinsaal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22 - 23, 10117 Berlin
Stadt Berlin
Kontaktname
Kontakttelefon Tel 030 4404 - 4308
Zielgruppe Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende in der ambulanten, teilstationären und stationären Pflege, Pflegefach- und Hilfskräfte in Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz, Ärzte, Sozialarbeiter*innen, pflegende Angehörige und am Thema Interessierte.
Termin übernehmen vCal
iCal

Unter dem Titel "Gelassenheit und Demenz – Widerspruch oder Wirklichkeit?" veranstaltet die FAW (Gesellschaft zur Förderung altersgerechten Wohnens gGmbH) ihr drittes FAW Forum, das am 30. Mai 2018, stattfinden wird.

„Gelassenheit ist in jeder Lebensphase ein Gewinn, insbesondere aber beim Älterwerden.“ Wilhelm Schmid, Philosoph und Autor, beschreibt lebensnah, wie Gelassenheit, trotz Einschränkungen beim Älterwerden, gelingen kann. So tragen Genuss, Lust, Muße und Sinnlichkeit zu mehr Gelassenheit bei; genauso wie ein akzeptierender und verständnisvoller Umgang bei körperlichen Beeinträchtigungen und Schmerzen. Er scheut sich auch nicht, das schwierige Thema Tod und Endlichkeit anzusprechen und er beschreibt dabei das eigentlich Unfassbare, für das wir oft keine Worte finden.

Als philosophischer Seelsorger in einem Krankenhaus in der Schweiz hat er Einblick in die Situation von kranken Menschen, Pflegenden und Ärzten gewonnen. Er kennt das Umfeld und die Herausforderungen, in der professionelle Pflege heute geleistet werden muss und mit diesem Hintergrundwissen wird er praxisnah auf das Thema „Gelassen-heit und Demenz – Widerspruch oder Wirklichkeit?“ eingehen.

Die Fachtagung wird von Dr. phil. Günter Meyer (Kulturwissenschaftler und Historiker, Krankenpfleger und Geschäftsführer von Meyer & Kratzsch) moderiert. Der Keynote speaker, Prof. Dr. Wilhelm Schmid, freier Philosoph, mit Schwerpunkt Lebenskunstphilosophie, wird Schritte zu mehr Gelassenheit vorstellen und im Anschluss für Fragen zur Verfügung stehen. Aber auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen zu Wort. In kleinen moderierten Gruppen werden Anregungen aus dem Vortrag von Wilhelm Schmid diskutiert und Ideen für mehr Gelassenheit in der Pflege von Menschen mit Demenz entworfen.

Die Veranstaltung (von 10:00 bis 15:00 Uhr) findet im Einsteinsaal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22-23, 10117 Berlin, statt. Es wird ein Unkostenbeitrag von 30 Euro erhoben.

Anmeldung per Mail, bei Britta Meinke (meinke@faw-demenz-wg.de), telefonisch unter Tel 030 4404 - 4308 sowie per Fax 030 4404 - 7013.

FAW gGmbH, Gesellschaft zur Förderung altersgerechten Wohnens

Programm

FAW Forum 2018 Flyer.pdf — PDF document, 57 kB (59,136 bytes)
Artikelaktionen