Sie sind hier: Startseite Termine AMNOG: Anhörungsverfahren und Preisverhandlung
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

AMNOG: Anhörungsverfahren und Preisverhandlung

Das AMNOG stellt mit der frühen Nutzenbewertung die Verantwortlichen der pharmazeutischen Unternehmen vor völlig neue Herausforderungen. Dabei stellen Anhörungsverfahren vor dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) und die Preisverhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband hohe Anforderungen an die Kommunikationsfähigkeit und das Verhandlungsgeschick der Delegierten.
  • Das AMNOG stellt mit der frühen Nutzenbewertung die Verantwortlichen der pharmazeutischen Unternehmen vor völlig neue Herausforderungen. Dabei stellen Anhörungsverfahren vor dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) und die Preisverhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband hohe Anforderungen an die Kommunikationsfähigkeit und das Verhandlungsgeschick der Delegierten.

    Themen
    ➢ Professionelle Kommunikation und Verhandlungsführung Taktiken, Auftreten und Rhetorik in Anhörungsverfahren und Preisverhandlungen
    ➢ Aussichtsreiche Anhörungsverfahren Kriterien der evidenzbasierten Medizin, Argumentation des Nutzens, Gewichtung von Ergänzungsparametern
    ➢ Erfolgreiche Preisverhandlung mit dem GKV-Spitzenverband Orientierung des Verhandlungspartners, Verhandlungsziele und Verhandlungsspielräume, Rechte und Pflichten

    An Tag 1 des Seminars erhalten Sie Ihr “Rüstzeug” für die effektive Gesprächs- und Verhandlungsvorbereitung.
    Sie bekommen Informationen zu den Eigenheiten und zur Dynamik sowie zur Nachbereitung im Unternehmen. Außerdem erfahren Sie mehr über den Umgang mit Gesprächs- und Verhandlungstaktiken und wie Sie durch Ihr
    Auftreten und Ihre kommunikative Kompetenz maßgeblich die Weichen für Ihren Erfolg in der Anhörung und der nachfolgenden Preisverhandlung stellen.

    An Tag 2 der Veranstaltung erfahren Sie, welche Elemente und Kriterien in Anhörungsverfahren wichtig sind und wie Sie Argumente aussichtsreich vortragen. Für die Verhandlungen mit dem GKVSpitzenverband lernen Sie mehr über den tatsächlichen Ablauf, welche Verhandlungsspielräume Sie nutzen können und wie Sie Ihre Verhandlungsziele wirksam vertreten.

    50.004926 8.030705
Wann 13.07.2012 um 09:00 bis
14.07.2012 um 16:30
Veranstaltungsort Campus der EBS Business School, Schloss Reichartshausen
Stadt Oestrich-Winkel
Kontaktname
Kontakttelefon +49 7242 953428
Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer sowie Fach- und Führungskräfte in pharmazeutischen Unternehmen, die sich Anhörungsverfahren und Preisverhandlungen in
absehbarer Zeit stellen müssen. Darüber hinaus spricht es Beteiligte und Interessenten aus angrenzenden Bereichen, Rechtsanwälte, Berater, Sachverständige aus der Forschung und Akteure von Verbänden an, die direkt oder indirekt in den Nutzenbewertungsprozess eingebunden werden. Selbstverständlich steht das Seminar auch für alle anderen Personen offen, die Ihre Kommunikations- und Verhandlungskompetenz stärken, Einblick in die Anhörungsverfahren erhalten und Erfahrungen aus den Preisverhandlungen mitnehmen möchten, um sich im Themengebiet nachhaltig zu professionalisieren.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt.
Termin übernehmen vCal
iCal

Themen
➢ Professionelle Kommunikation und Verhandlungsführung Taktiken, Auftreten und Rhetorik in Anhörungsverfahren und Preisverhandlungen
➢ Aussichtsreiche Anhörungsverfahren Kriterien der evidenzbasierten Medizin, Argumentation des Nutzens, Gewichtung von Ergänzungsparametern
➢ Erfolgreiche Preisverhandlung mit dem GKV-Spitzenverband Orientierung des Verhandlungspartners, Verhandlungsziele und Verhandlungsspielräume, Rechte und Pflichten

An Tag 1 des Seminars erhalten Sie Ihr “Rüstzeug” für die effektive Gesprächs- und Verhandlungsvorbereitung.
Sie bekommen Informationen zu den Eigenheiten und zur Dynamik sowie zur Nachbereitung im Unternehmen. Außerdem erfahren Sie mehr über den Umgang mit Gesprächs- und Verhandlungstaktiken und wie Sie durch Ihr
Auftreten und Ihre kommunikative Kompetenz maßgeblich die Weichen für Ihren Erfolg in der Anhörung und der nachfolgenden Preisverhandlung stellen.

An Tag 2 der Veranstaltung erfahren Sie, welche Elemente und Kriterien in Anhörungsverfahren wichtig sind und wie Sie Argumente aussichtsreich vortragen. Für die Verhandlungen mit dem GKVSpitzenverband lernen Sie mehr über den tatsächlichen Ablauf, welche Verhandlungsspielräume Sie nutzen können und wie Sie Ihre Verhandlungsziele wirksam vertreten.

Weitere Informationen über diesen Termin…

KNORR Health Strategy

KNORR Health Strategy

Programm

AMNOG - Anhörungsverfahren und Preisverhandlung - Seminar Juli 2012.pdf — PDF document, 392 kB (402,160 bytes)
Artikelaktionen