Sie sind hier: Startseite Termine 14. Deutscher Medizinrechtstag
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

14. Deutscher Medizinrechtstag

Der 14. Deutsche Medizinrechtstag steht unter dem Motto: "Risiko Arzt - Risiko Patient. Medizinprodukte, Hygiene, Regress". Auf dem interdisziplinären Symposium von Medizinrechtsanwälten und Ärzten tragen Referenten aus Justiz, Wissenschaft, Praxis, Verbänden und Politik vor, darunter Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) und Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (vfa). Die Tagung moderiert Karl-Dieter Möller, ehem. Leiter der ARD-Rechtsredaktion.
  • Der 14. Deutsche Medizinrechtstag steht unter dem Motto: "Risiko Arzt - Risiko Patient. Medizinprodukte, Hygiene, Regress". Auf dem interdisziplinären Symposium von Medizinrechtsanwälten und Ärzten tragen Referenten aus Justiz, Wissenschaft, Praxis, Verbänden und Politik vor, darunter Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) und Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (vfa). Die Tagung moderiert Karl-Dieter Möller, ehem. Leiter der ARD-Rechtsredaktion.

    Das Motto des 14. Deutschen Medizinrechtstags lautet:

    Risiko Arzt - Risiko Patient
    Medizinprodukte, Hygiene, Regress


    Akzente des Programms:

    - Bedarfsplanung - Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung - Nutzenbewertung;
    Arzneimittel aus dem Bestandsmarkt
    Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA)

    - Vom Sunshine Act zum Transparenz-Kodex in Deutschland:
    Das Offenlegen aller Zuwendungen an Ärzte
    Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (vfa)

    - Medizinprodukterecht - haftungsrechtliche Probleme geschädigter Patienten
    Rechtsanwalt Dr. Alexander T. Schäfer, Frankfurt a. M.

    Die Tagung moderiert Karl-Dieter Möller, ehem. Leiter der ARD-Rechtsredaktion.


    Der jährliche Deutsche Medizinrechtstag ist das interdisziplinäre Symposium von Medizinrechtsanwälten und Ärzten. Referenten aus Justiz, Wissenschaft, Praxis, Verbänden und Politik beleuchten im Rahmen der Veranstaltung einen Themenkreis aus unterschiedlichen Perspektiven.

    52.5276871 13.3779909
Wann 06.09.2013 um 10:00 bis
07.09.2013 um 12:30
Veranstaltungsort Kaiserin Friedrich-Haus, Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin
Stadt Berlin
Kontaktname
Kontakttelefon 040 / 28 41 87 37
Zielgruppe Medizinrechtsanwälte, Mediziner und andere Professionals des Gesundheitswesens
Termin übernehmen vCal
iCal

Das Motto des 14. Deutschen Medizinrechtstags lautet:

Risiko Arzt - Risiko Patient
Medizinprodukte, Hygiene, Regress


Akzente des Programms:

- Bedarfsplanung - Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung - Nutzenbewertung;
Arzneimittel aus dem Bestandsmarkt
Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA)

- Vom Sunshine Act zum Transparenz-Kodex in Deutschland:
Das Offenlegen aller Zuwendungen an Ärzte
Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (vfa)

- Medizinprodukterecht - haftungsrechtliche Probleme geschädigter Patienten
Rechtsanwalt Dr. Alexander T. Schäfer, Frankfurt a. M.

Die Tagung moderiert Karl-Dieter Möller, ehem. Leiter der ARD-Rechtsredaktion.


Der jährliche Deutsche Medizinrechtstag ist das interdisziplinäre Symposium von Medizinrechtsanwälten und Ärzten. Referenten aus Justiz, Wissenschaft, Praxis, Verbänden und Politik beleuchten im Rahmen der Veranstaltung einen Themenkreis aus unterschiedlichen Perspektiven.

Direktbuchung

Weitere Informationen über diesen Termin…

Medizinrechtsanwälte e.V.

Programm

deutscher-medizinrechtstag-2013-programm.pdf — PDF document, 428 kB (439,267 bytes)
Artikelaktionen