Sie sind hier: Startseite News Neue Kunden für The Medical Network
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Kunden für The Medical Network

Der digitale Krebstherapie-Assistent "Mika" sowie der Anbieter psychologischer Online-Trainings HelloBetter vertrauen in Sachen PR und Kommunikation künftig auf das Know-how von The Medical Network (TMN). Die Unit der Hamburger PR-Boutique Agentur Frau Wenk ist auf digitale Gesundheitsunternehmen spezialisiert. Seit Beginn der Corona-Pandemie verzeichnet sie eine erhöhte Nachfrage nach ihrer Kommunikationsexpertise im E-Health Bereich.
Neue Kunden für The Medical Network

Andrea Buzzi, Founder The Medical Network und CEO & Inhaberin von Frau Wenk (Foto: Klaus Knuffmann)

22.10.2020

Das Digital-Health-Unternehmen Fosanis GmbH hat die Smartphone-App Mika entwickelt, die Menschen mit einer Krebs-Diagnose unterstützen soll. Die Anwendung bietet Betroffenen und Angehörigen Wissen, Tipps und Übungen für den Alltag. Ziel von Mika ist es, dass die Patienten trotz ihrer Erkrankung wieder mehr Lebensqualität erfahren. Die Inhalte werden in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Charité Berlin, dem Universitätsklinikum Leipzig und dem NCT (Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg) erstellt.

Claudia Poguntke, Marketing & Communications Manager der Fosanis GmbH begründet ihre Entscheidung: „The Medical Network konnte sich im Pitch gegen die Konkurrenz durchsetzen, da das Team nicht nur ein tiefes Verständnis für unser Produkt bewiesen hat, sondern auch durch kreative Kommunikationsmaßnahmen für unsere unterschiedlichen Zielgruppen punkten konnte.“

HelloBetter (ehemals GET.ON) gehört zu den führenden Anbietern im Bereich der E-Mental-Health Anwendungen. Das Unternehmen bietet psychologische Online-Trainings an, die durch ein interdisziplinäres Team von Wissenschaftlern entwickelt werden. Die Wirksamkeit der Trainings untersuchte HelloBetter bereits in 32 randomisiert-kontrollierten Studien, so vielen wie kein anderer Anbieter von E-Mental-Health-Anwendungen weltweit. Die Trainings dienen sowohl der Prävention als auch der akuten Behandlung psychischer Erkrankungen wie Depressionen, Angst- oder Panikstörungen, aber auch bei Stress oder chronischen Schmerzen. Derzeit führt das Unternehmen mit einem Konsortium aus sechs weiteren Partnern, u.a. dem Universitätsklinikum Freiburg, der Universität Ulm und der BARMER unter dem Namen „GET Sleep“ eine wissenschaftliche Schlafstudie durch. Ziel des vierjährigen Projekts ist es, die Wirksamkeit einer kombinierten Therapie zwischen hausärztlicher Begleitung und Online-Training zu belegen.

„Wir sind froh, dass die Kommunikations-Experten von The Medial Network unsere Schlafstudie PR-seitig begleiten und vertrauen auf ihre etablierten Kontakte zur Fach- und Publikumspresse“, sagt Tim Schneider, Senior Strategy & Communications Manager bei HelloBetter.

„Sowohl Mika als auch HelloBetter können entscheidend dazu beitragen, Versorgungslücken im Gesundheitssystem zu schließen. Es ist uns daher eine Freude, diese innovativen Unternehmen auf ihrem Wachstumskurs zu begleiten und die Akzeptanz wirksamer Apps in der Gesundheitsversorgung voranzutreiben“, erklärt Andrea Buzzi, Founder von TMN und CEO von Frau Wenk.

Anhänge

Artikelaktionen