Sie sind hier: Startseite News Modellprojekt „Studieren in Europa – Zukunft in Sachsen“
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Modellprojekt „Studieren in Europa – Zukunft in Sachsen“

Für das Studienjahr 2019/20 werden erneut 20 Medizinstudienplätze an der Universität Pécs in Ungarn ausgeschrieben. Den Teilnehmern des Modellprojekts „Studieren in Europa – Zukunft in Sachsen“ werden die Studiengebühren für das deutschsprachige Medizinstudium an der Universität Pécs finanziert. Damit verbunden ist die Verpflichtung, nach dem Studienabschluss die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin zu absolvieren und anschließend mindestens fünf Jahre als Hausarzt außerhalb der Regionen Dresden/Radebeul und Leipzig/Markkleeberg zu arbeiten. Die KV Sachsen bietet Informationsveranstaltungen an.

07.11.2018

Bereits 2013 hat die KV Sachsen zusammen mit den Sächsischen Krankenkassen aufgrund des sich abzeichnenden Mangels an Hausärzten das Förderprogramm ins Leben gerufen. Seitdem haben pro Studienjahr jeweils 20 Abiturienten das Medizinstudium an der Universität Pécs aufgenommen.

„Wir sehen ein großes Potential für den ärztlichen Nachwuchs in denjenigen Abiturientinnen und Abiturienten, die ein ernsthaftes Interesse am Hausarztberuf haben, aber aufgrund der in Deutschland vorrangig nach Numerus clausus erfolgenden Studienplatzvergabe kaum eine zeitnahe Chance auf einen Studienplatz haben. Am Modellprojekt der KV Sachsen können Abiturienten mit einem Notendurchschnitt bis 2,6 teilnehmen.“, so Dr. med. Klaus Heckemann, Vorstandsvorsitzender der KV Sachsen.

Die Teilnehmer am Modellprojekt werden in einem mehrstufigen Verfahren durch die KV Sachsen und die Universität Pécs ausgewählt. Die Schulnoten spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle. Vielmehr stehen die persönliche Motivation und Eignung des Bewerbers für eine hausärztliche Tätigkeit in Sachsen im Fokus.

Interessenten können sich mit Voranmeldung an folgenden Terminen über das Förderprogramm und die Bewerbungsmodalitäten informieren:

  • Dresden: Freitag, 23. November 2018, 16:00 –18:00 Uhr
    KV Sachsen Bezirksgeschäftsstelle Dresden
    Schützenhöhe 12, 01099 Dresden
    Anmeldung unter: sicherstellung.dresden@kvsachsen.de

  • Chemnitz: Montag, 26. November 2018,16:00 –18:00 Uhr
    KV Sachsen Bezirksgeschäftsstelle Chemnitz
    Carl-Hamel-Str. 3, 09116 Chemnitz
    Anmeldung unter: sicherstellung.chemnitz@kvsachsen.de

  • Leipzig: Freitag, 30. November 2018, 16:00 –18:00 Uhr
    KV Sachsen Bezirksgeschäftsstelle Leipzig
    Braunstr. 16, 04347 Leipzig
    Anmeldung unter: sicherstellung.leipzig@kvsachsen.de

Weitere Informationen zum Modellprojekt sind auf der Internetpräsentation der KV Sachsen zu finden:
www.kvsachsen.de > Förderung > Modellprojekt „Studieren in Europa – Zukunft in Sachsen“
Pressekontakt:
Katharina Bachmann-Bux
Telefon: 0351 8290-658
E-Mail: presse@kvsachsen.de
Anhänge

Artikelaktionen
abgelegt unter: ,