Sie sind hier: Startseite News AWA 2020: "Apotheken Umschau" steht mit 18,71 Mio. Lesern an der Spitze des deutschen Lesermarkts
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

AWA 2020: "Apotheken Umschau" steht mit 18,71 Mio. Lesern an der Spitze des deutschen Lesermarkts

Exakt 18,71 Mio. Leser greifen jeden Monat zu Deutschlands beliebtestem Gesundheitsmagazin, der "Apotheken Umschau". Mehr als jeder vierte Deutsche ab 14 Jahre (26,5 %) liest das Magazin aus dem Wort & Bild Verlag monatlich. Damit ist die "Apotheken Umschau" Titelkombi A+B in der am 14.7.20 veröffentlichten Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2020 (AWA)* das reichweitenstärkste Print-Medium – und das unangefochten bereits seit 21 Jahren in Folge.
AWA 2020: "Apotheken Umschau" steht mit 18,71 Mio. Lesern an der Spitze des deutschen Lesermarkts

Dr. Dennis Ballwieser, Geschäftsführer des Wort & Bild Verlags. Quelle: Wort & Bild Verlag/André Kirsch

14.07.2020

Zum nächstplatzierten Titel ergibt sich im aktuellen Reichweiten-Ranking ein Abstand von über 12 Millionen Leserinnen und Leser pro Erscheinungsintervall. Noch deutlicher wird die Leuchtturm-Funktion der "Apotheken Umschau" im Segment der Gesundheitsmagazine: Hier beträgt der Abstand zum nächstplatzierten, nicht vom Wort & Bild Verlag publizierten Gesundheitstitel 16,62 Millionen Leserinnen und Leser.

 

Groß wird man nicht über Nacht

 

Dr. Dennis Ballwieser, Geschäftsführer des Wort & Bild Verlags: „Unsere Magazine sind die Spitzentitel im deutschen Lesermarkt. Keine anderen Gesundheitszeitschriften erreichen derart hohe Vertrauens- und Zustimmungswerte beim Publikum. So groß wird man natürlich nicht über Nacht: Die Apotheken Umschau erreicht 18,71 Millionen Leser, weil sie seit Jahrzehnten seriös recherchierten, modernen und verständlichen Gesundheitsjournalismus bietet.“


Apothekenmedien im Vergleich

 

„Qualität mal Reichweite ist unser Rezept für wirkungsvolle Anzeigen“, erläutert Marco Bergmann, Leiter Media Management beim Wort & Bild Verlag. „Gerade bei den Apothekenmedien belegen diese starken und konstanten AWA-Zahlen, wie sehr Leser, Apotheker und Anzeigenkunden die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit unserer Magazine schätzen.“ Im Apothekenkundenmagazin-Ranking der AWA folgen auf die "Apotheken Umschau" mit deutlichem Abstand die "Neue Apotheken Illustrierte" (2,09 Mio. LpA) und "Ratgeber – Meine Apotheke" (2,07 Mio. LpA). Zu "My Life" gibt es keine Reichweiten-Angaben, da sie nicht an der AWA 2020 teilgenommen hat.


Wort & Bild-Spezialmagazine sind Publikumslieblinge bei jungen Eltern, Diabetikern und Senioren


Als unnachahmlich konstant in der Lesergunst und meistgelesen in ihren jeweiligen Segmentenerweisen sich laut AWA 2020 auch sämtliche Spezial-Magazine des Wort & Bild Verlags:

• So ist der "Senioren Ratgeber" der erfolgreichste Titel im 60plus-Segment und wird monatlich von 4,62 Millionen Menschen (6,5 %) gelesen.

• Der "Diabetes Ratgeber" verzeichnet als Special-Interest-Titel für Diabetiker monatlich 2,74 Millionen Leser und bleibt mit 3,9 Prozent die Nummer 1 im Diabetes-Markt.

• "Baby und Familie" ist mit 1,79 Mio. Leserinnen und Lesern (2,5 %) wieder der Spitzen-Titel unter den Ratgebermagazinen für Schwangere und junge Eltern und seit 2010 auch in Folge die Nummer 1 im Segment der Elternzeitschriften.

• Das "HausArzt-PatientenMagazin" schließlich freut sich über 1,32 Millionen Leserinnen und Leser (1,9 %).



*AWA-Grundgesamtheit: deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahre = 70,64 Millionen.

 

Pressekontakt:

Gudrun Kreutner

Leitung Unternehmenskommunikation

Katharina Neff-Neudert

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 089/744 33-360

E-Mail: presse@wortundbildverlag.de

www.wortundbildverlag.de

https://www.facebook.com/wortundbildverlag

 

Anhänge

Artikelaktionen